Skip to content

Noch einmal kurz die Welt retten: Machtkritische Perspektiven auf digitale Emanzipationsgewinne

Author: Mosene, K., & Kettemann, M. C.
Published in: Global Media Journal – German Edition (Bd. 11 Nr. 2 (2021): Herbst/Winter 2021)(Special Issue Global Digital Media from Intersectional, Queerfeminist and Post- and Decolonial Perspectives)
Year: 2022
Type: Academic articles

Das Internet gilt schon lange nicht mehr als utopischer Gegenentwurf zu vermachteten Kommunikationsstrukturen der Vergangenheit. Im Internet und in der Digitalität manifestieren und verstärken sich tradierte Vermachtungen. Schlimmer noch: Gesellschaftliche Emanzipations- und Gerechtigkeitsgewinne sind durch Digitalisierung, Algorithmisierung, Plattformisierung und Wertextraktion aus selbst geschaffenen Privatmärkten im Datenkapitalismus prekär geworden. Doch es besteht Hoffnung: Wir zeigen auf, wo und wie in einer vernetzten Welt Normen formuliert werden sollten, die die Verteilung von Rechten und Pflichten in digitalen Konstellationen gerechter und rechtfertigbar machen.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Katharina Mosene

Associated Researcher: Research and event cooperations at Leibniz-Institut für Medienforschung | HBI

Matthias C. Kettemann

Associated Researcher, Head of Research Group


  • Peer Reviewed