med-badr-chemmaoui-ZSPBhokqDMc-unsplash

AI trainers for medium sized companies

19 September 2019

The Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Berlin, _Gemeinsam Digital, offers an AI-training service for small and medium sized companies. Four AI trainers offer advise on opportunities and concrete implementation of AI applications through workshops, sessions and further projects.

Berlin, 19. September 2019 – Ab September erweitert _Gemeinsam Digital sein Unterstützungsangebot für den Mittelstand um das Themenfeld Künstliche Intelligenz (KI). Die vier KI-Trainer*innen haben die Aufgabe, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) für die wirtschaftlichen Möglichkeiten von KI zu sensibilisieren, Chancen aufzuzeigen und bei der Umsetzung konkreter Anwendungen zu unterstützen.

Automatisierte Geschäftsprozesse, digitale Produktinnovation oder zukunftsorientierte Wertschöpfungsmodelle – die Expert*innen des Hasso-Plattner-Instituts und des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) trainieren die Unternehmen in Workshops, Seminaren und persönlichen Sprechstunden. Sie identifizieren übertragbare Anwendungsbeispiele, die als Vorbild für sämtliche mittelständischen Unternehmen in Deutschland dienen können. Zu Besuch bei KI- Pionier*innen und an KI-Erlebnisstationen werden die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Technologien anschaulich erklärt und direkt erfahrbar gemacht. Begleitend bietet ein Weiterbildungs-Modul die Möglichkeit, wichtige Kenntnisse zu vertiefen. Das Trainingsprogramm fördert zudem innovationssteigernde Partnerschaften zwischen KMU und Startups sowie einen intensiven und weitreichenden KI-Wissenstransfer im deutschen Mittelstand.

KI für KMU

Die KI-Trainer*innen werden im Rahmen des Programms „KI für KMU“ der Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren gefördert. KI-Trainer*innen verschiedener Kompetenzzentren sind mit diesem Auftrag bundesweit im Einsatz und bündeln ihre Kompetenzen. Nachdem die ersten Projekte in Saarbrücken, Kaiserslautern, Hannover und Dortmund bereits in diesem Sommer erfolgreich angelaufen sind, gibt _Gemeinsam Digital heute den Startschuss.

„KI für KMU“ ist Teil der nationalen KI-Strategie der Bundesregierung. Deutschland soll als international führender Standort der Entwicklung künstlicher Intelligenz etabliert werden. Dafür muss sichergestellt sein, dass Mittelstand und Handwerk auf diesem Gebiet nicht hinter großen Unternehmen zurückbleiben.

Weitere Informationen

„Künstliche Intelligenz bietet als Schlüsseltechnologie der Zukunft enormes wirtschaftliches Potenzial – auch und insbesondere für den Mittelstand. Schon in diesem Jahr könnte bei rund 220 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland künstliche Intelligenz im Spiel sein. Dass der Mittelstand bei der Erschließung von KI praxisnahe Unterstützung durch die Kompetenzzentren erhält, ist ein gutes Zeichen und ein wichtiger Schritt zum Erhalt der internationalen Wettbewerbsfähigkeit.“

Max Kettner, Leiter _Gemeinsam Digital, Leiter Förderprojekte beim BVMW

„Das HIIG hat in den letzten Jahren durch verschiedenste Projekte eine weitreichende Expertise auf dem Gebiet der KI im Kontext von Startups und mittelständischen Unternehmen aufgebaut. Wir freuen uns sehr, dieses Wissen mit dem Mittelstand zu teilen und gemeinsam neue Anwendungsfelder sowie Kollaborationsmodelle zu erschließen.“

Miriam Wolf, Projektleitung Gemeinsam Digital, HIIG

„Durch die Expertise verschiedener KI-Fachbereiche am Hasso-Plattner-Institut können wir KMU in den Workshops neueste Forschungsergebnisse zur Verfügung stellen, aktuelle Einsatzmöglichkeiten vermitteln und auf dem Weg zu eigenen KI-Lösungen erfolgreich begleiten.“

Martin Talmeier, Manager Digitalisierung Mittelstand, Hasso-Plattner-Institut

_Gemeinsam digital

_Gemeinsam digital, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin ist eine zentrale Anlaufstelle für alle Unternehmen in Berlin, Brandenburg und bundesweit. Wir arbeiten praxisnah, nutzerorientiert und branchenübergreifend. Fünf Partner gehören zu _Gemeinsam digital. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) leitet das Projekt federführend. Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), das Hasso-Plattner-Institut (HPI), das Institut für Innovations- und Informationsmanagement (IIIM) der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) und die Universität Potsdam (UP) stellen als wissenschaftliche Partner die Fachexpertise auf dem Feld der Digitalisierung.

_Gemeinsam digital ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital. Das BMWi ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote. Weitere Informationen finden Sie unter www.gemeinsam-digital.de.

Pressekontakt: Florian Lüdtke | Tel. +49 30 200 760 82 | presse@hiig.de

Wissenschaftlicher Ansprechpartner: Nicolas Friederici | nicolas.friederici@hiig.de

Über das HIIG

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive, um die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen. Als erstes Forschungsinstitut in Deutschland mit einem Fokus auf Internet und Gesellschaft hat das HIIG ein Verständnis erarbeitet, das die Einbettung digitaler Innovationen in gesellschaftliche Prozesse betont. Basierend auf dieser transdisziplinären Expertise und als Teil des Global Network of Interdisciplinary Internet & Society Research Centers will das HIIG eine europäische Antwort auf den digitalen Strukturwandel entwickeln.

Ziel der HIIG-Forschungsgruppe Innovation & Entrepreneurship (IEG) ist es, Innovation und Unternehmergeist in einer sich schnell verändernden, global vernetzten digitalen Wirtschaft zu verstehen, zu informieren und mitzugestalten. Die Forschung der IEG basiert auf drei Jahren Action Research im Rahmen der HIIG Startup Clinics, gefolgt von mehreren branchenspezifischen Forschungsprojekten. Unsere aktuelle Arbeit baut auf diesem Wissen auf und untersucht die Mechanismen digitaler Innovation auf verschiedenen Ebenen.

Seit 2016 ist das HIIG wissenschaftlicher Partner von _Gemeinsam digital und informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Im Januar 2019 wurde bekannt gegeben, dass das Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) um zwei weitere Jahre verlängert wird. In den Themenfeldern Startup-Kooperation, digitale Weiterbildung und digitale Geschäftsmodelle, trägt das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) derzeit seine Expertise als wissenschaftlicher Partner bei.

Katrin Werner

Student Assistant: Communication and Knowledge Transfer

News from the institute

this way to the pressroom

About HIIG

The HIIG researches the development of the internet from a societal perspective with the aim to better understand the digitalisation of all spheres of life.

Press distribution letter

Sign up for HIIG's press release mailing list.

Downloads and Media

Looking for press pictures, our research agenda or reports of our activities?
More here