lndw-2016-institut-banner-web-einladung

Long Night of the Sciences

On 11 June, 2016, the HIIG will open its doors for the first time during the Long Night of the Sciences. In an extensive program full of exciting lectures, hands-on experiments and information booths, we would like to introduce you to our research activities. Please note that this event is held in German but our researchers are happy to answer all your questions in English.

lndw-2016-institut-banner-web-einladung

Verändert Whistleblowing unsere Gesellschaft? Wie lässt sich die Online-Kommunikation von rechtspopulistischen Bewegungen analysieren? Was hat die Energiewende mit dem Internet zu tun? Wie werden wir uns in Zukunft informieren? Und kann man das Internet regulieren?

Am 11. Juni 2016 wird das HIIG erstmals zur Langen Nacht der Wissenschaften seine Türen öffnen, um Ihnen in einem vielfältigen Programm unsere Forschungsaktivitäten vorzustellen. Neben der Vortragsreihe »Wissenschaft im Kurzformat« gibt es verschiedene Stationen um »Wissenschaft mal anders« zu erleben. Auf unserer Terrasse laden wir Sie ein, bei Drinks und Snacks zum Internet zu tanzen.

Programm

Wissenschaft im Kurzformat
In 10 Minuten werden unser WissenschaftlerInnen ihre Forschung präsentieren und sich anschließend den Fragen des Publikums stellen. Aha-Effekt nicht ausgeschlossen.

17:00 Ingolf Pernice
[su_spoiler title=”Wissenschaft zu Internet und Gesellschaft” icon=”caret”]Mit der Allgegenwart Internet-basierter Dienste geht ein struktureller Wandel unserer Gesellschaft einher, der zu täglich neuen Fragestellungen führt. Ingolf Pernice stellt in seiner Begrüßung unser Forschungsinstitut vor und veranschaulicht, wie vielfältig Wissenschaft zu Internet und Gesellschaft sein kann.

Ingolf Pernice ist Forschungsdirektor am HIIG. Bis Herbst 2015 war er Direktor des Walter Hallstein-Instituts für Europäisches Verfassungsrecht sowie Professor für öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Humboldt-Universität zu Berlin. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit dem zunehmend Bedarf effektiver Regelsetzung jenseits des Staates.[/su_spoiler]

17:30 Julian Ausserhofer
[su_spoiler title=”Wissenschaft und Datenjournalismus: Eine Kartographie des neuen Extremismus in Europa” icon=”caret”]In den letzten Jahren wurden in Europa zahlreiche Bewegungen am rechten Ende des politischen Spektrums gegründet. Während PEGIDA, die Identitären und viele andere Bewegungen sich in zahlreichen Aspekten unterscheiden, teilen sie ähnliche Strategien in ihrer Kommunikation. Julian Ausserhofer zeigt, wie sich die Online-Kommunikation von rechtspopulistischen Bewegungen analysieren lässt.

Julian Ausserhofer ist Kommunikationswissenschaftler und assoziierter Forscher am HIIG. Als Teil des Forschungsprojekts »Networks of Outrage« ergründet und kartographiert er die Social-Media-Kommunikation von sogenannten Empörungsbewegungen verschiedener europäischer Länder bis auf die Ebene individueller Meinungsführer.[/su_spoiler]

18:00 Die große Wissenschaftsshow
Liveübertragung aus der TU Berlin (mit Theresa Züger)
19:00 Lies van Roessel und Christian Katzenbach
[su_spoiler title=”Von Copycats und Klonkriegern: Die Gamesbranche zwischen Innovation und Imitation” icon=”caret”]Tetris und Bejewled, Space Invaders und Asteroids, Threes und 2048 – Ähnlichkeiten oder gar Imitationen sind in der Gamesbranche keine Seltenheit. Lies van Roessel und Christian Katzenbach wagen einen etwas anderen Blick auf Urheberrechtsdebatten und präsentieren die Geschichte von Computerspielen als Geschichte des Kopierens.

Lies van Roessel ist Games-Designerin, Kommunikationswissenschaftlerin und assoziierte Forscherin am HIIG. Zusammen mit Christian Katzenbach, ebenfalls Kommunikationswissenschaftler, forscht sie zu Urheberrecht im Spielesektor und der Fragestellung, wie sich die Regulierung auf Nachahmungen und Innovationen auswirkt.[/su_spoiler]

19:30 Hendrik Send
[su_spoiler title=”Die Energiewende, das Internet und ich?!” icon=”caret”]Dass der Strom nicht einfach so aus der Steckdose kommt ist den meisten klar, was genau nun aber ein Prosumer ist und wie jeder Einzelne von uns die Energiewende mitgestalten kann, ist ungleich schwerer zu beantworten. Hendrik Send beleuchtet die Mühen und Möglichkeiten der smarten Energieproduktion und -nutzung in Zeiten des Internets.

Hendrik Send ist Innovationsforscher, Marketingprofessor und leitet das Forschungsprojekt »Nutzerinnovation am Energiemarkt«. Er untersucht, welche Gründe Nutzer zur Innovation antreiben und wann sie sich für intelligente Stromtechnologien interessieren, diese implementieren, sich in Online-Foren und offenen Werkstätten mit Gleichgesinnten darüber austauschen und diese weiterentwickeln.[/su_spoiler]

20:00 Kirsten Gollatz
[su_spoiler title=”My place, my rules! Wie Plattformen entscheiden was wir online sagen können” icon=”caret”]Der Vortrag von Rike Maier »Copyright: Y U Not Leave Memes Alone« muss krankheitsbedingt leider ausfallen. Kirsten Gollatz wird an dieser Stelle einen Vortrag zu Social Media Plattformen, deren Regulierungsmechanismen und Einfluss auf die Meinungsfreiheit im Internet halten.[/su_spoiler]
20:30 Jeanette Hofmann und Wolfgang Schulz
[su_spoiler title=”Feinschmeckerforschung: Die Riesling-Regulierung in Zeiten nutzergenerierter Cocktails” icon=”caret”]Was, wenn man die Fragen um die Regulierung des Internets mal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten würde? Anhand der Selbstregulierung des Weinbaus zeigen Jeanette Hofmann und Wolfgang Schulz, dass ein Perspektivwechsel nicht nur unterhaltsam, sondern auch fruchtbar für die Forschung sein kann.

Jeanette Hofmann und Wolfgang Schulz sind Forschungsdirektoren des HIIG und waren beide beratend in der Enquette-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestags tätig. Sowohl die Politikwissenschaftlerin als auch der Rechtswissenschaftler beschäftigen sich mit Fragen zur Regulierung des Internets.[/su_spoiler]

21:30 Sascha Friesike
[su_spoiler title=”Remix: Alles Neue ist schon da, es muss nur noch rekombiniert werden” icon=”caret”]Nach Sascha Friesike sind eigentlich alle Erfindungen Rekombinationen aus bekannten Bausteinen. Sie sind Remixe. Und so wurde vor 5.500 Jahren das Rad auch nicht einfach erfunden, es wurde rekombiniert. Am Beispiel der 3D-Druck-Community veranschaulicht Sascha Friesike, wie Innovationen entstehen.

Sascha Friesike ist Wirtschaftsingenieur und Professor für Betriebswirtschaftslehre. Am HIIG leitet er den Forschungsbereich »Internetbasierte Innovation«. Damit geht er der Frage nach, wie das Internet die Interaktion zwischen Individuen, Unternehmen und Institutionen verändert und die Entwicklung neuer Technologien, Geschäftsmodelle, Formen der Unternehmens­finanzierung und Beschäftigung fördert.[/su_spoiler]

22:00 Benedikt Fecher
[su_spoiler title=”Heute schon geforscht? Und erst übermorgen publiziert?” icon=”caret”]Zwischen Qualitätssicherung und Zugänglichkeit: Benedikt Fecher erklärt die Mechanismen wissenschaftlichen Publizierens und warum es bis zur Veröffentlichung eines Artikels in einem Journal gut und gerne zwei Jahre dauern kann. Er fragt: »Ist das noch zeitgemäß? Und welche Alternativen gibt es?«

Benedikt Fecher ist Sozialwissenschaftler und Teil des Doktorandenkollegs am HIIG. In seiner Dissertation behandelt er Bedingungen der offenen Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten in der akademischen Forschung. Zu seinen Forschungsinteressen gehören wissenschaftliche Kollaboration, Entwicklungen im wissenschaftlichen Publizieren und neue Formen der Wissenschaftskommunikation.[/su_spoiler]

22:30 Hannfried Leisterer
[su_spoiler title=”Schreckensszenario Cybersicherheit” icon=”caret”]Das Internet ist eine globale Infrastruktur und endet nicht an unseren Landesgrenzen. Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung wird die Sicherheit immer mehr zur Herausforderung. Doch wie gehen einzelne Staaten mit einem globalen Problem um? Ob Hannfried Leisterer für dieses Problem eine Lösung hat?

Hannfried Leisterer ist Rechtswissenschaftler und Teil des Doktorandenkollegs am HIIG. Als Mitglied des Kompetenznetzwerks für das Recht der zivilen Sicherheit in Europa arbeitet er in seiner Dissertation zum Thema Internetsicherheit in Europa.[/su_spoiler]

23:00 Theresa Züger
[su_spoiler title=”Digitaler Ungehorsam: Von Cypherpunks bis Edward Snowden” icon=”caret”]Die Mächtigen der digitalen Ära repräsentieren nur eine Seite der Geschichte des Internets. Seit den frühen Jahren der Entstehung des Internets existiert eine Kultur des Widerstands gegen politische und privatwirtschaftliche Autoritäten, die deren Kontrolle über Information in Frage stellt und sich ihr aktiv widersetzt. Theresa Züger beleuchtet das ungehorsame Kapitel des Internets.

Theresa Züger ist Medienwissenschaftlerin und Teil des Doktorandenkollegs am HIIG. In Ihrer Dissertation forscht Sie zu Fragen des digitalen zivilen Ungehorsams. Zu ihren Forschungsinteressen gehören Demokratietheorie, Hannah Arendts politische Theorie, digitaler Aktivismus und Whistleblowing.[/su_spoiler]

Wissenschaft mal anders
An verschiedenen Stationen zeigen unsere WissenschaftlerInnen, welchen Forschungsfragen sie nachgehen. Mal anschaulich, mal spielerisch möchten wir Sie zu einem Gespräch einladen.

17:30 und 19:30 Mitmachexperiment
[su_spoiler title=”How to start a startup?” icon=”caret”]Versetzen Sie sich in den Gründungsprozess und besuchen Sie unsere Startup Clinics: Welche Unternehmensform wählen Sie für Ihr Unternehmen? Wie setzen Sie Ihre Website rechtskonform auf und was hat Datenschutz mit Ihrer App zu tun? Nuri Khadem und Tobias Schneider stehen Ihnen Rede und Antwort und bringen Licht in das Land der Paragraphen und des Projektmanagements.

Nuri Khadem ist Rechtswissenschaftler und assoziierter Forscher am HIIG. Zusammen mit Tobias Schneider, Wirtschaftsingenieur und assoziierter Doktorand am HIIG, unterstützt er die Startup Clinics und bietet GründerInnen die Möglichkeit, eine konkrete Herausforderung beim Aufbau ihres Startups zu lösen.[/su_spoiler]

19:30 und 22:30 Quiz
[su_spoiler title=”Legal oder illegal?” icon=”caret”]Legal oder illegal, das ist hier die Frage! Spielen Sie mit unserem Quizmaster und beweisen Sie Ihr Wissen hinsichtlich Urheberrecht, Datenschutz und Internetsicherheit – sachkenntliche Erklärungen durch unseren charmanten Quizmaster inklusive. [/su_spoiler]
17:00 – 24:00 Infostand
[su_spoiler title=”Das Einmaleins des Gründens” icon=”caret”]Sie wollen Internet-UnternehmerIn werden? Oder wollen wissen was sich hinter dem viel zitierten Begriff Startup verbirgt? Konstanze Neumann verrät, was diese jungen und innovativen Unternehmen ausmacht und wie sie es schaffen, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen. Vielleicht kommen Sie während dieser Nachtschicht auf eine zündende Idee?

Konstanze Neumann liegt in den letzten Zügen ihres Masters der Sozialwissenschaften an der HU Berlin. Am HIIG ist sie im Team »Innovation und Entrepreneurship« für jegliche Startup-Belange zuständig: Sie organisiert Veranstaltungen der Startup Clinics-Reihe sowie Workshops für GründerInnen. Als Mitgründerin des Hardware-Accelerators AtomLeap ist sie auch selbst aktiv in der Gründerszene unterwegs.[/su_spoiler]

17:00 – 24:00 Mitmachexperiment
[su_spoiler title=”High score oder game over: Was ist hier das Plagiat?” icon=”caret”]Der Fall »2048« gegen »Threes« ist nur ein aktuelles Beispiel in einer langen Geschichte von Streitigkeiten um Ideen und Copyrights. Spielen Sie mit uns und entscheiden Sie selbst, wo Inspiration aufhört und das Plagiat anfängt.

Lies van Roessel ist Games-Designerin, Kommunikationswissenschaftlerin und assoziierte Forscherin am HIIG. Zusammen mit Christian Katzenbach, ebenfalls Kommunikationswissenschaftler, forscht sie zu Urheberrecht im Spielesektor und der Fragestellung, wie sich die Regulierung auf Nachahmungen und Innovationen auswirkt.[/su_spoiler]

17:00 – 24:00 Mitmachexperiment
[su_spoiler title=”3D-Druck: Eine neue Ära der Produktion?” icon=”caret”]Sie brauchen ein Ersatzteil, einen Spielzeugdinosaurier für Ihre Tochter oder doch das neue Brillengestell? Erleben Sie einen 3D-Drucker live in Aktion und erkunden Sie, was hinter dieser Technologie steckt, die es ermöglicht Gegenstände ohne den Einsatz zusätzlicher Maschinen auf Basis digitaler, dreidimensionaler Modelle durch einen schichtweisen Aufbau entstehen zu lassen.[/su_spoiler]
17:30 – 24:00 Videostation
[su_spoiler title=”Großes Kino: Qualitätsinhalte auf YouTube?” icon=”caret”]Sie kennen Game of Thrones und LeFloid? Dazwischen liegen Welten, sowohl vom Inhalt als auch vom Konzept. Was aber ist mit anspruchsvollen fiktionalen Serien auf YouTube? Urs Kind präsentiert die Comedy Webserie »Das Apartment« und zeigt die Notwendigkeit, den medialen Wandel mit entsprechender Forschung zu begleiten.

Urs Kind ist Kultur- und Medienwissenschaftler, studierte Produktion an der Filmuniversität Babelsberg und ist Teil des Doktorandenkollegs am HIIG. In seiner Dissertation forscht er zur Zukunft der Film- und Fernsehbranche. Er ist Produzent der Webserie »Das Apartment«, die das chaotische Zusammenleben einer Mitdreißiger-WG in Berlin beschreibt.[/su_spoiler]

17:00 – 24:00 Videostation
[su_spoiler title=”Digitaler Salon” icon=”caret”]Ist die Partnersuche per Smartphone völlig unromantisch oder die digitale Ergänzung unseres ökonomischen Verhaltens, wenn es um die Suche nach Liebe geht? Führt uns die Crowd an den einsamen Strand? Wie individuell reisen wir mit Bewertungsplattformen, Reiseblogs und Privatunterkünften mit Hotelkomfort? Lasset uns Tweeten? Kann das Internet Raum für spirituelle Begegnung sein?

Der Digitale Salon ist eine Radiosendung des HIIG in Kooperation mit DRadio Wissen. Besuchen Sie den Ort, an dem der Digitale Salon aufgezeichnet wird und klicken Sie sich durch unser Archiv![/su_spoiler]

17:00 – 24:00 Drinks und Musik
[su_spoiler title=”Sommernetztraum” icon=”caret”]Über das Internet zu reden ist wie zu Architektur zu tanzen. Reden Sie mit! Tanzen Sie mit! [/su_spoiler]

Tickets
Tickets sind ab dem 9. Mai für 14 EUR, ermäßigt 9 EUR bei S-Bahn, BVG, an den CTS-Verkaufsstellen sowie online erhältlich. Es gibt zudem Tickets an der Abendkasse des HIIG.

Mehr Infos auf der Website der langen Nacht der Wissenschaften.

 11.06.2016 | 17:00 - 23:50 ical | gcal

 Humboldt Institute for Internet and Society,  Französische Straße 9,  10117 Berlin

Contact

Larissa Wunderlich

Visual Communication

Upcoming