Zum Inhalt springen

Issues in focus

Arbeit im digitalen Zeitalter

Die Zukunft der Arbeit ist jetzt. Wir arbeiten Seite an Seite mit Technologien, die zu denken scheinen. Macht uns das Angst, oder macht es uns Mut? Automatisierung und KI verändern die Arbeitswelt. Wie werden wir morgen arbeiten und wer darf mitreden? Die Antworten darauf kann uns keine Maschine abnehmen. Noch nicht. Ärmel hoch – es gibt Arbeit zu erledigen! Das Dossier “Arbeit im digitalen Zeitalter” ist im Rahmen des Forschungsprojektes Konkurrent und Komplementär entstanden. Aktuell beschäftigt sich das Forschungsprojekt Künstliche Intelligenz und Wissensarbeit mit der Zukunft der Arbeit.

Einblicke in unsere Forschung

Hendrik Send

KI & Arbeit

Shirley Ogolla

Digitale Partizipation im Unternehmen

Matthias Spielkamp

Inclusive AI

Blogbeiträge

Das Airbnb-Erlebnis: Wie Plattform-Führungskräfte ihre Dienstanbieter managen

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass sich Airbnb-Unterkünfte in der Regel sehr ähneln, unabhängig davon, ob Sie beispielsweise in London oder Lissabon wohnen? Wenn ja, dann ist das kein Zufall....

Mythos: KI kann menschliches Verhalten präzise vorhersagen und optimieren

Durch den technologischen Fortschritt im Bereich der Künstlichen Intelligenz und der wachsenden Menge an Verhaltensdaten, die Mitarbeiter in ihrer täglichen Routine generieren, sind sogenannte People-Analytics-Tools zu einem Thema der öffentlichen...

Deutschland: Hidden Champion für Online-Plattformarbeit?

Die Corona-Krise hat uns bereits viel abverlangt. Besonders unsere Arbeitswelt wurde durch die globale Pandemie auf den Kopf gestellt. Büros und Geschäfte mussten schließen, die Arbeit wurde – sofern möglich...

Mythos: Künstliche Intelligenz löst eine Disruption von Wissensarbeit aus

In letzter Zeit haben Anwendungen auf Basis von Maschinellem Lernen enorme Fortschritte gemacht und kommen immer häufiger bei der Erledigung von Aufgaben wie Übersetzungen, Dokumentensuche oder Bilderkennung zum Einsatz.

Man with a lot of

Working from Home but Never Alone: Warum People Analytics die Perspektive der Beschäftigten einbeziehen muss

Fernarbeit fordert Führungskräfte, Mitarbeiter*innen und Betriebsräte gleichermaßen heraus. People Analytics kann bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützen – das gilt jedoch nur, wenn bei Gestaltung und Einsatz der Software das...

(Un-)Sichtbare Stellenanzeigen: Wie Werbung auf Online-Plattformen fairer werden kann

Wir haben die erste virtuelle Clinic des von der Stiftung Mercator finanzierten Projekts zur Ethik der Digitalisierung erfolgreich abgeschlossen. Nach zwei intensiven Wochen interdisziplinärer Zusammenarbeit geben wir einen Überblick über...

Trotz digitaler Arbeit: Hierarchien bleiben

Anbieter, wie Slack, Trello oder Yam, werben damit die Partizipation von Mitarbeiter*innen in Organisationen zu erhöhen. Ihre Software (sogenannte Enterprise Social Software) schafft unternehmensinterne Kommunikationskanäle, die ähnlich wie Media Plattformen…

Mit Wissen durch die Krise: Potenziale digitaler Weiterbildung im Mittelstand

Kurzarbeit und schlechte Auftragslage: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie beschäftigen den Mittelstand. Gleichzeitig gelingt es angesichts der aktuellen Lage, in beeindruckender Geschwindigkeit Prozesse digital umzustellen. Gepaart mit der richtigen Weiterbildungsstrategie liegt…

Immer noch „Neuland“?

Die Digitalisierung der Arbeitswelt – es handelt sich hierbei schon fast um ein Mantra. Ganz Deutschland spricht über die Veränderung des Arbeitsalltags, des Arbeitsmarktes und der Industrie durch internetbasierte Technologien….

„Sauberkeit kommt gleich nach Gottesfurcht“

Von der Straße rekrutiert, sitzen Content ModeratorInnen stundenlang vor Bildschirmen und filtern Gewalt und Hass aus unseren Timelines. Sie werden ausgebeutet, meistens im Stich gelassen und kaum jemand weiß davon….

Digitale Arbeit: Die Crowd als neue Zielgruppe von Gewerkschaften

Die IG Metall ist die weltweit größte organisierte ArbeitnehmerInnenvertretung. Für sie, wie auch für andere Gewerkschaften, bringt das Arbeiten im digitalen Zeitalter viele neue Herausforderungen und Aufgaben mit sich. Unser…

Crowdworking

Wertschöpfung mit der Crowd

Die Crowd gewinnt für Organisationen zunehmend an Bedeutung. Was sie so wertvoll macht, welche Bereiche der Organisation davon profitieren und warum das nicht immer so war, erläutert Stefan Stumpp, assoziierter…

Mitbestimmung

Mitbestimmung nach Allgäuer Art

Mitgestaltung, Transparenz und andere Formen von Partizipation werden zunehmend wichtiger für Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen – nicht nur in Startups, sondern auch in mittelständischen Familienunternehmen. Wie so etwas aussehen kann,…

Die Zukunft der Arbeit? An der Zukunft arbeiten!

Bis 2030 wird die Hälfte aller Arbeitsplätze verschwunden sein. Einfach weg, der künstlichen Intelligenz zum Opfer gefallen, durch Roboter ersetzt. So oder so ähnlich geistert das Schreckgespenst der Automatisierung in…

Antworten aus der Vergangenheit

In jüngster Vergangenheit häufen sich Berichte über die verschiedenen Aspekte der „Zukunft der Arbeit.“ Gleichwohl scheinen dabei die Visionen über die digitale Gesellschaft und die Rolle der Arbeit in dieser…

Sie sind gefeuert

Emojis, Gifs und Chatprogramme wie Slack sollen den Ton im Büro auflockern. Unsere Gastautorin Bianca Xenia Jankovska meint: Solange die Hierarchien starr bleiben, bewirken diese das Gegenteil. Verstehen Sie mich…

Silicon Inquiry

Das Silicon Valley wird für seine gutbezahlten ArbeiterInnen zu einer moralischen Falle. Doch liegt es auch in deren Macht, das zu ändern? Basierend auf ihrer Erfahrung als Entwicklerin bei Google…

Content Moderation auf Social Media-Plattformen

Während sich Social-Media-Plattformen als neutral verstehen, wird die Analyse ihrer Struktur, ihrer operativen Dynamik sowie der damit verbundenen regulatorischen Rahmenbedingungen immer komplexer. Unsere Gastautorin Sana Ahmad erforscht die Content Moderation-Industrie…

Das Imperium der Internet-Promis

Carla ist Influencerin und bekommt im Mai ihre erste große Fotoausstellung in einem Berliner Museum gesponsert, Stefanie ist DIY-Podcasterin und steht kurz vor ihrem ersten Buchvertrag, und wieso zur Hölle…

Emojis oder Empowerment: Anspruch und Realität von Slack & Co.

Von digitalen Kommunikationsplattformen erhoffen sich Unternehmen mehr Effektivität (vulgo: weniger E-Mail), mehr Transparenz und mehr Teilhabe. Aber solche Plattformen sind alles andere als Selbstläufer. Nur wer die Kommunikations- und Informationsstrukturen…

Enterprise Social Networks: Empowerment oder Kontrolle?

Im Zuge der Digitalisierung des Arbeitsplatzes führen zahlreiche Unternehmen digitale Plattformen ein, die die MitarbeiterInnenbeteiligung stärken sollen. Die Implikationen von Social Media für politisches Engagement und Partizipation wurden im Bereich…

Warum Social Collaboration nicht ohne Partizipation funktioniert

Was können ArbeitnehmervertreterInnen tun, um die digitale Zukunft der Arbeit erfolgreich mitzugestalten? Digitale Plattformen wie Yammer, Slack oder Sharepoint revolutionieren die Kommunikation und Kollaboration innerhalb von Unternehmen. Sie haben das Zeug…

Gewerkschaften – Partner oder Antipode der Crowd?

Das Arbeiten in der Crowd auf virtuellen Plattformen entwickelt sich zu einem erkennbaren Arbeits- und auch Geschäftsmodell im Internet. Die Plattformen, die in den letzten Jahren entstanden, haben trotz vielerlei…

Ausgewählte Publikationen

Georg von Richthofen: Algorithmisches Management und seine Folgen: Arbeiten in der Sharing Economy

Algorithmisches Management, Praktiken der Kontrolle und Steuerung von einer Vielzahl an Arbeiter*innen mithilfe von Softwarealgorithmen, ist eine der zentralen Entwicklungen der Sharing Economy im Hinblick auf die Zukunft der Arbeit. Der Beitrag beleuchtet und veranschaulicht die Charakteristiken des algorithmischen Managements, seine Auswirkungen auf diejenigen, die in der Sharing Economy ihren Besitz und ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen und welche Bewältigungsstrategien diese anwenden, um damit umzugehen.

Shirley Ogolla et al.: Digitale Partizipationsplattformen und betriebliche Mitbestimmung

In der vorliegenden Studie untersuchen wir, inwiefern sogenannte Enterprise Social Software (ESS) in der internen Kommunikation den Betriebsrat bezüglich der betrieblichen Mitbestimmung positiv ergänzen oder behindern könnenkann. Die zentrale Forschungsfrage der Studie lautet: Welche Chancen und Herausforderungen bieten ESS für die Partizipation im Unternehmen und welche Handlungsoptionen entstehen für Betriebsräte?

Shirley Ogolla: Inclusive Design – Methods To Ensure A High Degree Of Participation in Artificial Intelligence (AI) Systems

With the rising use of Artificial Intelligence within different functions in society, the issues of bias within these systems are becoming more widespread and notably impacting a larger number of people with a higher degree of seriousness. To mitigate and address these issues, this paper analyzes current practices in dataset compilation, use and AI system design before highlighting some state-of-the-art work being done in this domain. This is followed by recommendations to improve and build upon that work and propose and inclusivity matrix along with an evaluation metrics, vernacular sharing and a call for small-data-based AI approaches as concrete steps in addressing the issue of bias in these systems.

Christian Katzenbach and João Carlos Magalhães: Coronavirus and the frailness of platform governance

In this volume, we would like to highlight the challenges and opportunities of datification and new ways of working from the point of view of personnel management and co-determination. The aim is to draw attention to modern forms of participation and to generate approaches for common visions of the future. The editorial volume is intended to address a broad readership from science and practice (actors of co-determination, trade unions, personnel management, politics).

HIIG Podcast

Podcast

HIIG Expertise

re:publika: Shirley Ogolla

Surviving Social Media in the Workplace: A Kit

Shirley Ogolla & Christopher Olk

Die Zukunft der Arbeit aus Sicht der Arbeitenden

Redenreihe: Joanna Bryson

Die Rolle des Menschen in Zeiten von KI