Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft gGmbH (HIIG)

Französische Straße 9
10117 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 (0)30 2007 60 82
E-Mail: info@hiig.de

Webseiten:

  1. www.hiig.de
  2. www.elephantinthelab.org
  3. www.noc-europeanhub.net
  4. www.openingscience.org
  5. www.policyreview.info
  6. www.startup-clinics.com
  7. www.stiftung-internet-und-gesellschaft.de
  8. www.wahlkompass-digitales.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft gGmbH (HIIG)

Dr. Jörg Pohle

Französische Straße 9
10117 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 (0)30 2007 60 82
E-Mail: dsb@hiig.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzerinnen und Nutzer unserer Webseite grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Angebote erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzerinnen und Nutzer unserer Webseite erfolgt nur, soweit die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erlaubt ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten richtet sich dabei am Ziel des Schutzes der Grundrechte und Grundfreiheiten (Artikel 1 Abs. 2 DS-GVO) aus.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des HIIG oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Die IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version (User-Agent)
  • Das Betriebssystem des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System der Nutzerin/des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer)
  • Websites, die vom System der Nutzerin/des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • Statuscodes
  • Datenmenge
  • verwendete Protokolle

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Nutzerin/des Nutzers findet nicht statt. 

Alle Webseiten werden bei Mittwald gehostet. Dort werden IP-Adressen anonymisiert, indem die letzten drei Ziffern entfernt werden. Für weitere Informationen siehe auch die Datenschutzerklärung von Mittwald.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 60 Tagen der Fall.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Gemäß Art. 21 Abs. 1 Satz 2 1. Alt. DS-GVO besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Verbesserung des Nutzererlebnisses

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen Verfahren ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten und die Sicherheit der Website zu erhöhen. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Dazu setzen wir unter anderem Cookies ein, in denen dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen
  • Log-In-Informationen
  • Eingegebene Suchbegriffe

Wir binden auch externe Schriftarten von Google Fonts und Medien ein, unter anderem Tonaufnahmen und Videos, etwa von YouTube oder Periscope von Twitter sowie Kartenmaterial von Google Maps.

Wir nutzen Google ReCaptcha zum Schutz vor Kommentar-Spam und Angriffen auf unsere Login-Seite.

Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzerinnen/Nutzer gespeichert.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung ist, die Nutzung von Websites für die Nutzerinnen/Nutzer zu vereinfachen sowie den Schutz der Website sicherzustellen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  • Übernahme von Spracheinstellungen
  • Merken von Suchbegriffen
  • Kommentieren von Beiträgen
  • Anmeldung registrierter Benutzer

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner der Nutzerin/des Nutzers gespeichert und von diesen an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken, sowohl direkt im Browser oder mit Hilfe von uBlock Origin oder Privacy Badger. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Durch den Aufruf eingebundener Inhalte werden unter anderem personenbezogene Daten an den Anbieter dieser Inhalte übermittelt. Der Aufruf dieser Inhalte unterliegt der vollen Kontrolle der Nutzerinnen und Nutzer. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Browser können Sie den Aufruf externer Inhalte deaktivieren oder einschränken, sowohl direkt im Browser oder mit Hilfe von etwa uBlock Origin oder NoScript.

Die Einbindung von Google ReCaptcha ist, wenn Sie auf der Website Beiträge kommentieren oder sich anmelden wollen, für die Sicherheit der Website zwingend erforderlich. Gemäß Art. 21 Abs. 1 Satz 2 1. Alt. DS-GVO besteht folglich Ihrerseits keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI. Nutzungsanalyse

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen das Webanalytik-Werkzeug Matomo ein, um die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte zu verbessern.

Wenn Sie in Ihrem Browser ‘Do Not Track’ aktiviert oder das nachfolgende Opt-Out-Cookie gesetzt haben, werden über Sie keine personenbezogenen Daten für die Nutzungsanalyse erhoben, gespeichert oder genutzt.

Andernfalls erheben, speichern und nutzen wir folgende Daten:

  • Webanalytik-Cookie mit eindeutiger ID
  • die IP-Adresse des aufrufenden Rechners (anonymisiert auf 2 Byte)
  • Informationen über den Browsertyp, die darunter liegende Engine und die verwendete Version sowie vorhandene Plugins
  • das Betriebssystem des aufrufenden Rechners
  • die Bildschirmauflösung des aufrufenden Rechners
  • das wahrscheinliche Land, aus dem der Zugriff erfolgt
  • die im Browser eingestellte Sprache
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System der Nutzerin/des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer)
  • Websites, die vom System der Nutzerin/des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die IP-Adresse wird direkt bei der Erhebung auf 2 Byte verkürzt und damit anonymisiert.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Nutzungsanalyse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verwendung des Analytik-Werkzeugs erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte zu verbessern. Dadurch erfahren wir, wie die Website genutzt wird, und können so unser Angebot stetig optimieren.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Webanalytik-Cookie mit eindeutiger ID hat eine Gültigkeit bis zum Ende der Browsersitzung. Die IP-Adresse wird direkt bei der Erhebung auf 2 Byte verkürzt und damit anonymisiert. Das bedeutet, dass spätestens nach dem Ende Ihrer Browsersitzung die Daten nicht mehr personenbezogen sind.

Sie können in Ihrem Browser ‘Do Not Track’ aktivieren oder das nachfolgende Opt-Out-Cookie setzen, um die Erhebung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten für die Nutzungsanalyse zu verhindern. Das Opt-Out-Cookie hat eine Gültigkeit von zwei Jahren.

VII. Newsletter und Veranstaltungsliste

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, Newsletter zu abonnieren sowie sich in Listen für Veranstaltungsankündigungen einzutragen. Dabei werden bei der Anmeldung die folgenden Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt:

  • Name
  • Vorname
  • Email-Adresse
  • Sprache

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern und Veranstaltungsankündigungen eine Weitergabe der Daten an MailPoet und SendGrid. Die Daten werden ausschließlich für den Versand von Newsletters und Veranstaltungsankündigungen verwendet, siehe auch die Datenschutzerklärungen von MailPoet und SendGrid.

Für www.elephantinthelab.org wird abweichend davon Mailchimp eingesetzt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters und Eintragung auf der Veranstaltungsliste durch die Nutzerin/den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter bzw. die Veranstaltungsankündigungen zuzustellen. Die Erhebung von Vor- und Nachname dienen dazu, diese Nachrichten zu personalisieren. Die Erhebung der gewünschten Sprache dient dazu, dass ausschließlich Nachrichten in dieser Sprache zugestellt werden.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname und Sprachwahl der Nutzerin/des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters bzw. der Veranstaltungsliste aktiv ist.

Das Abonnement des Newsletters und der Veranstaltungsliste kann durch die betroffene Nutzerin/Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter und in jeder Veranstaltungsankündigung ein entsprechender Link.

VIII. Anmeldung zu Veranstaltungen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, sich zu Veranstaltungen anzumelden. Dabei werden bei der Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dazu gehören unter anderem:

  • Name
  • Vorname
  • E-Mail-Adresse

Je nach Veranstaltung können weitere Daten erhoben werden, unter anderem

  • Sprache
  • Organisationszugehörigkeit
  • Position

Für die Anmeldung zu wissenschaftlichen Workshops oder Konferenzen können weitere Daten erhoben werden, unter anderem

  • einzureichender wissenschaftlicher Beitrag oder Vortrag
  • Titel und Abstract des Beitrags oder Vortrags
  • akademischer Grad
  • Adresse

Wenn Sie sich auf unserer Website für eine Veranstaltung anmelden und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand von Informationen zu dieser Veranstaltung, z.B. Zeit- oder Ortsänderungen oder Ausfall, verwendet werden.

Wenn Sie sich auf unserer Website für eine Veranstaltung in einer Veranstaltungsreihe anmelden und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand von Informationen zu dieser Veranstaltung, z.B. Zeit- oder Ortsänderungen oder Ausfall, sowie zu weiteren Veranstaltungen in dieser Reihe verwendet werden.

In Einzelfällen kann es möglich sein, sich auf Webseiten von Dritten (z.B Meetup oder Facebook), für Veranstaltungen anzumelden, die am HIIG stattfinden oder die das HIIG mitveranstaltet. Für diese externen Webseiten gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zur Veranstaltung durch die Nutzerin/den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, die Information der Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Änderungen oder den Ausfall der Veranstaltung sowie weitere Veranstaltungen in der gleichen Reihe.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist regelmäßig nach dem Ende der Veranstaltung bzw. der Veranstaltungsreihe der Fall, für einzelne Daten spätestens aber nach Ablauf der Abrechnungs- und Dokumentationspflichten.

Wenn Sie nicht weiter über weitere Veranstaltungen der betreffenden Veranstaltungsreihe informiert werden wollen, tragen Sie sich einfach aus der Liste aus. Zu diesem Zweck findet sich in jeder Veranstaltungsankündigung zur betreffenden Reihe ein entsprechender Link.

IX. Bewerbungen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, sich auf ausgeschriebene (studentische) Stellen und Fellowships zu bewerben. Dabei werden bei der Bewerbung die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dazu gehören unter anderem:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer für Rückfragen
  • Universität, Studienfach und Semester
  • Land (nur bei Fellows)
  • Wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind
  • Ob wir Sie zukünftig über weitere Ausschreibungen am Institut informieren sollen
  • Bewerbungsunterlagen als PDF (z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben, usw.)

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung zu Bewerbungen eine Weitergabe der Daten an JotForm. Die Daten werden ausschließlich für das Bewerbungsverfahren verwendet, siehe auch die Datenschutzerklärungen von JotForm.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen von Stellenbewerbungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen von Fellowship-Bewerbungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die elektronische Einreichung und Sichtung von Bewerbungen und Bewerbungsunterlagen für ausgeschriebene Stellen und Fellowships.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Handelt es sich bei der Bewerbung um eine Anstellung im Rahmen eines Projekts, so werden die Daten bei Ablehnung drei Monate nach Abschluss des Projekts gelöscht, bei nicht projektgebundenen sechs Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens.

Auf Verlangen werden wir die gespeicherten Daten vor Ende der Speicherfrist löschen, sofern keine längere Aufbewahrung aufgrund von handels-, steuer-, oder sozialversicherungsrechtlichen Aufbewahrungspflichten besteht.

Im Falle einer Anstellung werden die Bewerbungsunterlagen drei Jahre nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses gelöscht, sofern keine längere Aufbewahrung aufgrund von handels-, steuer-, oder sozialversicherungsrechtlichen Aufbewahrungspflichen besteht.

X. Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DS-GVO, und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem HIIG zu:

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns Auskunft darüber zu verlangen, ob wir auf die bezogene Daten verarbeiten. Dies umfasst im positiven Fall auch die Auskunft über die auf Sie bezogenen Daten, sowie die Angaben, die in Art. 15 Abs. 1 lit. a bis h DS-GVO benannt sind.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung der auf sie bezogenen Daten zu verlangen, wenn diese unrichtig sind.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung der auf Sie bezogenen Daten zu verlangen, wenn dieses Verlangen von einem der Gründe in Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DS-GVO gedeckt ist.

4. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns die Löschung der auf Sie bezogenen Daten zu verlangen, sofern dieses Verlangen von einem der Gründe in Art. 17 Abs. 1 lit. a bis f DS-GVO gedeckt ist und keine der Ausnahmen aus Art. 17 Abs. 3 lit. a bis e DS-GVO vorliegt.

5. Recht auf Unterrichtung

Sie haben das Recht, von uns Unterrichtung über die Parteien zu verlangen, denen wir auf Sie bezogene Daten übermittelt haben, es sei denn, dies ist mit unverhältnismäßigem Aufwand für uns verbunden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit, wenn die Datenverarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt und die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO ist.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, soweit die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO ist.

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, bei jeder Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der auf Sie bezogenen Daten rechtswidrig ist.

Die für das HIIG zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219
10969 Berlin

Telefon: +49 (0)30 13889-0
Telefax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Datenschutzbeauftragter

Jörg Pohle, Dr.

Co-Forschungsprogrammleiter: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unsere Newsletter an.