Über das HIIG

DAS HIIG AUF EINEN BLICK

Forschung zu Internet und Digitalisierung

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive. Ziel ist es, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen. Als erstes Institut in Deutschland mit einem Fokus auf Internet und Gesellschaft hat das HIIG ein Verständnis erarbeitet, das die Einbettung digitaler Innovationen in gesellschaftliche Prozesse betont.

WAS WIR ERREICHEN WOLLEN

Ein besseres Verständnis der Digitalen Gesellschaft

Basierend auf den am Institut gebündelten wissenschaftlichen Kompetenzen liefert das HIIG substanzielle Beiträge zum Verständnis der Beziehung von Innovation und Governance in der digitalen Gesellschaft. Es geht um die Verwirklichung sowie den Wandel gesellschaftlicher Werte und Normen etwa bei der Entwicklung von Technologien und Geschäftsmodellen, aber auch um die Frage, wie dies in einer innovationsfreundlichen Weise geschehen kann.

Alexander von Humboldt wurde einst größter „wissenschaftlicher Reisender aller Zeiten“ genannt. Als Pionier der interdisziplinären Forschung und geistiger Vater der Aufklärung dient er dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin heute als Vorbild. Bis zu seinem Tod hat er unermüdlich an seinem Buch „Kosmos“ gearbeitet, mit dem er die ganze Welt zu erklären suchte. Das HIIG hat sich einen Forschungsgegenstand ähnlicher Größe vorgenommen: Die dynamischen Beziehungen zwischen Internet und Gesellschaft im Zeitalter des Digitalen.

WIE WIR DAS ERREICHEN

Erforschung der Digitalisierung aus einer gesellschaftlichen Perspektive

Das Institut erfüllt diese Funktion in besonderer Weise: Es nutzt seine institutionelle Förderung, um thematisch offen und flexibel Projekte zu entwickeln. Programmatische Forschungsfragen geben dieser Arbeit Struktur und ermöglichen eine strategische Ausrichtung der Forschung. Vordenkern der digitalen Gesellschaft bietet das HIIG die Möglichkeit, frühzeitig Themen zu setzen und Netzwerke zu knüpfen. Es fördert unkonventionelle Ansätze und ist offen für Impulse aus allen Teilen der Gesellschaft. Das HIIG baut interdisziplinäre Brücken, wo sonst fakultäre Grenzen abgesteckt werden.

Europäischer Knoten eines internationalen Forschungsnetzwerkes

Um seine Ziele zu erreichen, versteht sich das Institut als Knoten eines internationalen Netzwerks der Wissensproduktion und -verbreitung. Dazu lädt es etablierte DenkerInnen zu Vorträgen über den aktuellen Strukturwandel ein und bietet sich NachwuchswissenschaftlerInnen als Inkubator an. Das Institut unterstützt die internationale Vernetzung von ForscherInnen, um die Potentiale der Zusammenarbeit für die Wissenschaft zu heben. Für das HIIG ist dabei die europäische Perspektive zentral, die Debatten sowohl national als auch global noch stärker untermauern sollte als dies bislang der Fall ist.
Die dabei entstehenden Ergebnisse sollen für unterschiedliche Zielgruppen nachvollziehbar und verwertbar sein. Der angestrebte Impact des HIIGs basiert auf exzellenter, gesellschaftlich relevanter, interdisziplinärer Forschung. Das wird durch Transferleistungen, wie Online-Magazine, Wissenschaftsblogs, öffentliche Diskussionsrunden, journalistische Beiträge und Podcasts realisiert.

„Technikentwicklung reflektiert Normen, Werte, Interessen wie auch geteilte oder kontroverse Vorstellungen von der Welt; und wirkt gleichermaßen auf diese ein. Daher geht das Institut von gesellschaftlichen Prozessen aus, die Wissen, Regeln, sozialen Zusammenhalt oder Märkte konstruieren, nicht von einer als „Naturgewalt“ gedachten Technik­entwicklung.“

HIIG's Struktur

Wollen Sie wissen wie wir arbeiten. Mehr Informationen finden Sie hier:

Organisation

Finanzierung und Förderung

Network of Centers

Mehr Informationen zum Global Network of Internet and Society Research Centers:

Besuch die Website

Bleiben Sie in Kontakt

Und melden Sie sich für unsere Newsletter an.
Registrierung

Unsere Journals