Stephan Bohn, Dr.

Stephan Bohn ist Projektleiter am Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG). In der Gruppe Innovation und Entrepreneurship ist er verantwortlich für das von der Europäischen Union geförderte Projekt „OPEN!NEXT “ (Horizont 2020). Ziel des Projektes ist es, die Transformation von Unternehmen zu verstehen, die offene Hardware und offene Innovationsprozesse implementieren. 

Stephan ist promovierter Organisationswissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena und hat sich in seiner Dissertation mit der Umsetzung von Management- und Nachhaltigkeitskonzepten in Technologieunternehmen beschäftigt. Er war Fellow der Transatlantic Doctoral Academy on Corporate Responsibility, Gastwissenschaftler am WZB Berlin sowie an der WU Wien und realisierte bzw. partizipierte in mehreren DFG-Projekten (insbesondere von 2016 bis 2019, Die institutionelle Komplexität der Energiewende, Freie Universität Berlin und Scientific Network “Temporary Organizing”).

Neben dem Schwerpunkt auf organisatorischem Wandel geht es in seinen Beiträgen und Projekten um institutionellen Wandel, Legitimität und (disruptive) Technologien in verschiedenen Bereichen, insbesondere im Rahmen von Digitalisierung und Crowdsourcing, digitalem Musikmarkt sowie erneuerbare Energien und Elektromobilität. Dabei kombinierte Stephan qualitative Methoden und maschinelle Lernansätze wie Topic Modeling. 

Stephan Bohn | HIIG

Position

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Innovation & Entrepreneurship

Bücher

Bohn, S. (2014). Die Implementierung von CSR in High-Tech Unternehmen. Zum organisationalen Umgang mit divergierenden institutionalisierten Erwartungen. Wiesbaden, Hessen: Springer-Gabler. Weitere Informationen

Zeitschriftenartikel und Konferenzbeiträge

Risi, D.; Vigneau, L.; Bohn, S. (2019). How Values Promote Actions in Institutions: A Systematic Review of New Institutionalist Research on Corporate Social Responsibility. Academy of Management Proceedings, 2019(1). Weitere Informationen

Bohn, S.; Braun, T. (2019). Field-configuring projects? A machine learning approach about how projects shape the meaning of electronic mobility in Germany. Academy of Management Proceedings, 2019(1). Weitere Informationen

Bohn, S. (2018). Komplexität, Heterogenität und big data – (oder) Wie Machine Learning Algorithmen die explorative Analyse institutioneller Vielfalt erlauben. Nano-Paper. Weitere Informationen

Bohn, S.; Perendija, A.; Jha, H. K. (2018). Topic Modeling and Management Research. Mapping Fields with Big Data. Academy of Management Global Proceedings. Weitere Informationen

Bohn, S.; Kunze, M.; Günther, M. (2018). Stressed and shattered: A topic modeling study about field-level change and consequences of high degree complexity in the German energy market. Academy of Management Proceedings, 2018(1). Weitere Informationen

Bohn, S.; Galander, A.; Walgenbach, P. (2015). The creativity of organizations in the taking of management panaceas – On the implementation of CSR in German high-tech firms. Academy of Management Proceedings, 2015(1). Weitere Informationen

Beyer, S.; Bohn, S.; Grünheid, T.; Händschke, S.; Kerekes, R.; Müller, J.; Walgenbach, P. (2014). Wofür übernehmen Unternehmungen Verantwortung? Und wie kommunizieren sie ihre Verantwortungsübernahme? – Eine explorative Studie. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 15(1), 57-80. Weitere Informationen

Buchbeiträge und Kapitel

Bohn, S.; Galander, A.; Walgenbach, P. (2015). The creativity of organizations in the taking of management panaceas – On the implementation of CSR in German high-tech firms. In Anders Örtenblad, Handbook of Research on Management Ideas and Panaceas: Adaptation and Context. (pp. 259-284). Tübingen, Baden-Württemberg: Edward Elgar. Weitere Informationen