Beiträge von Matti Große

Ungehobene Schätze: Nutzerinnovationen für Smart Energy

Energiekosteneinsparungen sorgen immer wieder für Diskussionsstoff – vor allem im Winter. Doch wie sieht es in Deutschland mit Smart Energy-Innovationen durch die NutzerInnen aus? Hendrik Send meint, hier warte ein ungehobener Schatz auf uns. Gemeinsam mit Matti Große stellt er in einem Interview der innogy Stiftung die Ergebnisse unserer gemeinsamen Studie zu  „Nutzerinnovationen für Smart…

Weiterlesen

Das Internet der Energie und seine Pioniere

Die deutsche Bundesregierung hat die Energiewende eingeleitet. Damit muss insbesondere die Energienutzung effizienter werden, was vor allem mithilfe von intelligent vernetzten Energiesystemen (Smart Energy) gelingen soll. Obwohl es auf dem Markt bereits Lösungen und Produkte im Bereich Smart Energy gibt, werden diese noch wenig genutzt. Um die Gründe für die Zurückhaltung der Verbraucher herauszufinden, haben…

Weiterlesen

Autarkie und der große Plan – die Energiewende und kleine, konkrete Lösungen

Feldheim – Ein gallisches Dorf in Brandenburg Die Gemeinde Feldheim bei Treuenbrietzen ist die erste Energieautarke Gemeinde Deutschlands gewesen, produziert, regelt und verbraucht seit 2010 „eigenen“ Strom und „eigene“ Wärme. Unterstützt durch ein intelligentes und eigenes Wärme- und Stromnetz sehen die Feldheimer wie viel Energie sie verbrauchen. Im Wärmenetz haben sie so ihre sogenannten Lastprofile…

Weiterlesen

Nutzerinnovationen im Energiemarkt – Neues Forschungsprojekt ist auf der Suche nach den Energie-Prosumern

Foto: Hendrik Send, Matti Große, Moritz Neujeffski Die Bundesregierung hat sich mit der Energiewende auf den Weg gemacht, unsere Energieversorgung auf nachhaltige, erneuerbare Energie umzustellen. Um diese Wende zu vollziehen, müssen wir grundlegend die Erzeugung, Verteilung, Speicherung und den Verbrauch von Energie überdenken. Eine zentrale Rolle kommt dabei den Verbrauchern zu. Sie müssen als Energie-Prosumer Verbrauch,…

Weiterlesen