IMG_4134

Ausschreibung: Studentische Hilfskraft Internetbasierte Innovation – Datenbankpflege Filmindustrie –

19 Februar 2015

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht ehrgeizige Bewerber/innen zur Anstellung als Studentische Hilfskraft im Forschungsbereich internetbasierte Innovation. Die Stelle ist im Forschungsprojekt dwerft angesiedelt, das innovative Geschäftsmodelle für die Filmproduktion und –distribution erforscht.

Zeitlicher Umfang sind 11 Stunden pro Woche und die Arbeitszeiten werden nach Absprache festgelegt. Die Vergütung erfolgt nach TVStud. Es besteht die Option auf eine Aufstockung auf 20h/Woche ab Oktober 2015.

Was ihr mitbringt:

  • Interesse an wissenschaftlichen Themen im Bereich Filmproduktion und -distribution
  • Bereitschaft zur Arbeit in der Datenbankpflege
  • Gute Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben
  • Von Vorteil sind Erfahrungen im Filmbereich
  • Studierende/r oder Absolvent/in einer Hochschule — Eure Motivation und Fähigkeiten sind uns wichtiger als der Fachbereich
  • Die Möglichkeit, flexibel in unseren Büros in Berlin-Mitte anwesend zu sein

Was wir euch bieten:

  • Wissenschaftliche Unterstützung unserer Forschungsgruppe zur Zukunft der Filmindustrie
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, Einblicke in den Forschungsalltag und aktuelle Themen im Bereich innovative Filmproduktion (YouTube, Netflix, usw.)
  • Eigenverantwortliche Arbeit und die Möglichkeit, Teilprojekte selbstständig zu verfolgen
  • Ihr arbeitet mit engagierten Kollegen/innen unterschiedlicher Disziplinen mitten in Berlin

Reicht eure Bewerbung bitte mit kurzem Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über unser Onlineformular ein. Die Sichtung der Bewerbungen beginnt ab Mitte März, die Ausschreibung bleibt aber offen, bis ein/e geeignete/r Bewerber/in gefunden wurde. Inhaltliche Fragen zur Stelle gerne an Urs Kind.

Mehr Infos zum Forschungsprojekt dwerft findet ihr hier.

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung des Autors und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Weitere Artikel

Vorgeschlagene Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt: eine verpasste Gelegenheit?

Können Inhalte in Onlinemedien von sogenannten Aggregatoren beeinflusst werden? Werden Plattformen wie Instagram und TripAdvisor bald automatisch Benutzerinhalte filtern? Und ist es eine gute Idee, ein EU-Leistungsschutzrecht für Presseverleger einzuführen? Die...

Sturm im Wasserglas: Raubverlage sind irrelevant

Ein Team investigativer JournalistInnen hat in einer größeren Recherche Raubverlage entdeckt. Seitdem berichten Medien unter dem Schlagwort „Fake Science“. Nur ist das Problem der Wissenschaft schon lange bekannt und wenige...
Kamera filmt Digitalen Salon

Studentische Mitarbeiter/innen für Videoproduktionen

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht ab sofort kreative studentische Mitarbeiter_innen für Videoproduktionen, die verschiedene Forschungsprojekte des Instituts, von Lehrvideos im Bereich Digitalisierung bis hin zu Experteninterviews...

Hinterlassen Sie einen Kommentar