GloKo

Ausschreibung: Studentische/r Mitarbeiter für Europarecht und IT-Sicherheit (geschlossen)

17 September 2013

Das Team des Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht ab sofort an Europarecht, IT-Sicherheit und Internet interessierte Studierende, zur Anstellung als

studentische/r Mitarbeiter/in.

Den zeitlichen Umfang beträgt 10 Stunden pro Woche, die Arbeitszeiten werden nach Absprache festgelegt.

Was ihr mitbringen müsst:

  • Studierende/r einer deutschen Hochschule in Rechtswissenschaften
  • Interesse an Europarecht, Strafrecht, und/oder öffentliches Recht im Allgemeinen, sowie Informations- und Kommunikationstechnologien, insbesondere mit Bezug zum Internet
  • Fähigkeiten zur Teamarbeit und Neugier auf interdisziplinäre Arbeit
  • Sicherer Umgang mit gängigen kollaborativen Online-Werkzeugen (Google Docs, Dropbox etc.)
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Die Möglichkeit, flexibel in unseren Büros in Berlin-Mitte anwesend zu sein

Was wir euch bieten:

  • Enge thematischen Einblicke in die aktuellen Diskurse über Sicherheit in der EU und in die Forschungsarbeit an der Schnittstelle von Recht, Internet und Gesellschaft
  • Abwechslungsreiche Aufgaben in einem jungen, transdiziplinären Team mit engem Kontakt zu internationalen Wissenschaftlern
  • Breite Gestaltungsmöglichkeiten in der Aufbauphase einer zukunftsweisenden Institution mitten in Berlin

Reicht eure Bewerbung bitte mit kurzem Anschreiben, Lebenslauf und ggf. Zeugnissen/Referenzen u.ä. über unser Onlineformular weiter unten ein. Die Sichtung der Bewerbungen hat bereits begonnen, die Ausschreibung bleibt aber offen, bis ein/e geeignete/r Bewerber/in gefunden ist. Inhaltliche Fragen zur Stelle gerne an Osvaldo Saldías osvaldo.saldias@hiig.de

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft ist angeschlossen an die Humboldt-Universität zu Berlin, die Universität der Künste Berlin und an das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung als Gesellschafter sowie an das Hans-Bredow-Institut Hamburg als integrierten Kooperationspartner. Übergeordnetes Ziel des Instituts ist es, die dynamische Wechselwirkung zwischen Internet und Gesellschaft zu erforschen und Möglichkeiten zur Mitgestaltung der digitalen, vernetzten Zukunft zu eröffnen.

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung des Autors und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Weitere Artikel

coworking

Enterprise Social Networks: Empowerment oder Kontrolle?

Im Zuge der Digitalisierung des Arbeitsplatzes führen zahlreiche Unternehmen digitale Plattformen ein, die die MitarbeiterInnenbeteiligung stärken sollen. Die Implikationen von Social Media für die Bedeutung von politischem Engagement und Partizipation...
fb-constitution

Eine Verfassung für Social Media?

Um die Vorschriften der bevorstehenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten, werden Social-Media-NutzerInnen nun gebeten, die neuen Datenschutzerklärungen zu akzeptieren. Nach dem Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica stellen sich viele UserInnen jedoch...
dream_g38bukj7r32

Künstliche Intelligenz und Copyright

Wenn dein Hund Hans ein Selfie macht, besitzt er dann das Copyright? Eine aktuelle Entscheidung des U.S. Court of Appeals for the Ninth Circuit besagt, dass ein Affe nicht das...

Hinterlassen Sie einen Kommentar