GloKo-GlobalPrivacy

Ausschreibung Global Privacy Governance (Geschlossen)

12 Februar 2014

Update 10.03.: Nach Freigabe und Veröffentlichung der Ausschreibung durch die HU endet die Bewerbungsfrist am 21.03.2014:

Das transdisziplinäre Kooperationsnetzwerk „Global Privacy Governance“ im Kompetenz- und Forschungsverbund „Internet im universitären Kontext“ der Humboldt-Universität zu Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine_n wissenschaftliche_n Mitarbeiter_in (TVL E13, 50%)

für zunächst 6 Monate für die Unterstützung bei der Konzeption eines Forschungsprojekts und der damit verbundenen Ausarbeitung eines Drittmittelantrags.

Das zentrale Forschungsprojekt des Kooperationsnetzwerks »Global Privacy Governance« beschäftigt sich mit Fragen nach Möglichkeiten für eine globale Governance von Datenschutz- und Privacy-Problemen unter Einbeziehung aller gesellschaftlichen Stakeholder, konkreten Umsetzungsansätzen sowie Compliance- und Enforcementstrategien und -techniken. Das Projekt ist interdisziplinär ausgerichtet und umfasst dabei die im Kooperationsnetzwerk beteiligten Disziplinen (Sozial-, Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie Informatik).

Für die Vorbereitung eines größeren Drittmittelantrags in diesem Bereich suchen wir eine_n Wissenschaftler_in mit weitreichenden Kenntnissen und Erfahrungen im Feld der sozialwissenschaftlichen Governanceforschung. Von Vorteil sind darüber hinaus Erfahrungen im Bereich der sozialwissenschaftlichen Diskursforschung sowie bei der Konzeption interdisziplinärer Forschungsprojekte.

Die Stelle ist ab sofort zu besetzen. Sie wird über ein Seed Funding im Rahmen des Impulse-Programms der HU finanziert und ist daher zunächst auf 6 Monate befristet – vorbehaltlich der finalen Freigabe.

Bewerbungen erbitten wir bis spätestens 21.03.2014 per Post an:

Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice
Juristische Fakultät
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Folgende Unterlagen sollten Ihrer Bewerbung beigefügt werden:

  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
  • Lebenslauf und relevante Zeugnisse
  • Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins 

Bewerbungsgespräche sind für Ende März/Anfang April geplant. Eine Einstellung soll zum frühestmöglichen Zeitpunkt erfolgen, voraussichtlich zum 15. April.

Wenn Sie Fragen zur Ausschreibung haben, wenden Sie sich bitte an Jörg Pohle (pohle@informatik.hu-berlin.de).

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung des Autors und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Weitere Artikel

Sturm im Wasserglas: Raubverlage sind irrelevant

Ein Team investigativer JournalistInnen hat in einer größeren Recherche Raubverlage entdeckt. Seitdem berichten Medien unter dem Schlagwort „Fake Science“. Nur ist das Problem der Wissenschaft schon lange bekannt und wenige…

Antworten aus der Vergangenheit

In jüngster Vergangenheit häufen sich Berichte über die verschiedenen Aspekte der „Zukunft der Arbeit.“ Gleichwohl scheinen dabei die Visionen über die digitale Gesellschaft und die Rolle der Arbeit in dieser…

Silicon Inquiry

Das Silicon Valley wird für seine gutbezahlten ArbeiterInnen zu einer moralischen Falle. Doch liegt es auch in deren Macht, das zu ändern? Basierend auf ihrer Erfahrung als Entwicklerin bei Google…

Hinterlassen Sie einen Kommentar