Zum Inhalt springen

Agnieszka Jabłonowska

Agnieszka Jabłonowska ist Fellow im AI & Society Lab am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

Sie ist Assistenzprofessorin am Institut für Rechtswissenschaften der Polnischen Akademie der Wissenschaften, wo sie an dem Projekt “Citizen empowerment through online terms of service review: an automated transparency assessment by explainable AI” arbeitet.

In ihrer Forschung untersucht Agnieszka, wie KI-Systeme eingesetzt werden können, um die Übereinstimmung von Standardbedingungen und Datenschutzrichtlinien mit dem EU-Verbraucherrecht und dem Datenschutzrecht zu bewerten.

Vor ihrer derzeitigen Tätigkeit war Agnieszka Max Weber Fellow am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, Italien. Sie promovierte in Rechtswissenschaften an der Universität Lodz, Polen, über Verbraucherschutz in der Plattformökonomie. Agnieszka war unter anderem an dem Projekt des Europäischen Rechtsinstituts “Draft Model Rules on Online Intermediary Platforms”, dem Projekt des Europäischen Hochschulinstituts “Artificial Intelligence Systems and Consumer Law & Policy” und dem Projekt “Consumer Protection and Artificial Intelligence. Between Law and Ethics” an der Universität von Lodz beteiligt.

Während ihres Fellowships am HIIG befasst sie sich mit zwei Dimensionen der Transparenz im Zusammenhang mit KI im Verbraucher*innenbereich: Den Maßstäben für die Bewertung der Transparenz der relevanten Geschäftspraktiken und der Transparenz von Entscheidungsunterstützungssystemen, die unter Berücksichtigung der Verbraucherinteressen eingesetzt werden. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit dem AI & Society Lab wird sie auch die breiteren technologischen und institutionellen Bedingungen untersuchen, die erfüllt sein müssen, damit KI-Systeme, die angeblich das öffentliche Interesse fördern, dieses Ziel auch wirklich erreichen.

Porträt von Agnieszka Jabłonowska

Position

Fellow: AI & Society Lab