Gemeinsam digital: Wir machen weiter!

„_Gemeinsam digital“, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, wird bis 2021 verlängert

29 Januar 2019

Gute Nachrichten für kleine und mittlere Unternehmen aus Berlin, Brandenburg und bundesweit: _Gemeinsam digital, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, wird um zwei weitere Jahre verlängert. Durch die Bewilligung weiterer drei Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Zentrum nun mit insgesamt rund 7,5 Millionen Euro. In den Themenfeldern Startup-Kooperation, digitale Weiterbildung und digitale Geschäftsmodelle, trägt das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) seine Expertise als wissenschaftlicher Partner bei.

Berlin, 29. Januar 2019 – „Wir freuen uns über das Vertrauen und die Bestätigung unserer Arbeit. Das positive Feedback nehmen wir zugleich als Motivation, unser breites Angebot für die Digitalisierung von mittelständischen Unternehmen auszubauen und sie fit für die Zukunft zu machen“, so Alexandra Horn (BVMW), Leiterin des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Berlin.

Neben den Schwerpunktthemen Personal 4.0, digitales Marketing, Wertschöpfungsprozesse 4.0 und Geschäftsmodelle 4.0 wird _Gemeinsam digital seine Unterstützungsangebote in der digitalen Weiterbildung und bei der Informationssicherheit intensivieren. Zukünftig wird das Thema FinTech (Finanztechnologie) das Themenportfolio erweitern und 40 neue Digitalisierungsprojekte mit Unternehmen werden gestartet.

Prof. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des HIIG erklärt: „Die Digitalisierung des Mittelstands bleibt eine zentrale Herausforderung für die Zukunftssicherung der deutschen Wirtschaft. Wir haben in den vergangenen Jahren im Rahmen unserer Forschung gesehen, wie vielschichtig die Anforderungen der Mittelständler sind. Oft herrscht bei kleinen Unternehmen kein ausreichendes Wissen und Verständnis für weitreichende Transformationen wie die Umstrukturierung von Wertschöpfung durch digitale Plattformen. Da können wir dank _Gemeinsam Digital systematisch unterstützen.“

Um die Digitalisierung des Mittelstand bestmöglich voranzutreiben, sind aus Sicht des HIIG eine engere Zusammenarbeit zwischen Mittelstand und Startups und ein ganzheitliches Neudenken von Geschäftsmodellen besonders wichtig. Dr. Nicolas Friederici, Forschungsgruppenleiter am HIIG, betont: „Letztendlich müssen digitale Technologien und neue Kollaborationsformen gemeinschaftlich durch Unternehmen ausgetestet und weiterentwickelt werden. Mit Unterstützung des BMWi werden wir nun genau da ansetzen und durch neue Schwerpunkte wie digitale Weiterbildung für mittelständische Unternehmen eine Reihe von analytischen Tools erarbeiten.“

Was wurde bisher erreicht?

_Gemeinsam digital konnte bundesweit auf über 200 Unternehmerveranstaltungen mehr als 32.000 Teilnehmer direkt erreichen. Gleichzeitig wurden über 62 Praxisprojekte zur Digitalisierung von Unternehmen branchenübergreifend umgesetzt und konkrete Projektlösungen als übertragbare Ansätze für mittelständische Unternehmen in ganz Deutschland aufbereitet. Durch zahlreiche Kompaktinformationen, Handlungshilfen und Best-Practices haben wir die Unternehmen für mittelstandsrelevante Digitalisierungsthemen begeistert. Vier Erlebnisstationen aus den Projekten bieten zudem digitale Lösungen zum Anfassen und Ausprobieren.

Pressekontakt: Florian Lüdtke | Tel. +49 30 200 760 82 | presse@hiig.de  

Wissenschaftlicher Ansprechpartner: Nicolas Friederici | nicolas.friederici@hiig.de

 

Über _Gemeinsam digital

_Gemeinsam digital, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, ist eine zentrale Anlaufstelle für alle Unternehmen in Berlin. Fünf Partner gehören zu _Gemeinsam digital. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) leitet das Projekt federführend. Das Alexander von Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), das Hasso-Plattner-Institut (HPI), das Institut für Innovations- und Informationsmanagement (IIIM) der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) und die Universität Potsdam (UP) stellen als wissenschaftliche Partner die Fachexpertise auf dem Feld der Digitalisierung.

_Gemeinsam digital ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital. Das BMWi ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote. Weitere Informationen finden Sie unter www.gemeinsam-digital.de.

Über das HIIG

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive, um die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen. Als erstes Forschungsinstitut in Deutschland mit einem Fokus auf Internet und Gesellschaft hat das HIIG ein Verständnis erarbeitet, das die Einbettung digitaler Innovationen in gesellschaftliche Prozesse betont. Basierend auf dieser transdisziplinären Expertise und als Teil des Global Network of Interdisciplinary Internet & Society Research Centers will das HIIG eine europäische Antwort auf den digitalen Strukturwandel entwickeln.

Ziel der HIIG-Forschungsgruppe Innovation & Entrepreneurship (IEG) ist es, Innovation und Unternehmergeist in einer sich schnell verändernden, global vernetzten digitalen Wirtschaft zu verstehen, zu informieren und mitzugestalten. Die Forschung der IEG basiert auf drei Jahren Action Research im Rahmen der HIIG Startup Clinics, gefolgt von mehreren branchenspezifischen Forschungsprojekten. Unsere aktuelle Arbeit baut auf diesem Wissen auf und untersucht die Mechanismen digitaler Innovation auf verschiedenen Ebenen.

Florian Lüdtke

Koordinator Wissenschaftskommunikation

Nachrichten vom institut

zum Pressebereich hier entlang

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Presseverteiler

Abonnieren Sie den Pressverteiler hier.

Downloads und Medien

Auf der Suche nach Pressefotos, Berichten zu unseren Aktivitäten oder Logos?
Mehr gibt's hier