Direktor des Humboldt Institutes für Internet und Gesellschaft

Forschungsbereich: Internetbasierte Innovation

Prof. Schildhauer – Informatiker, Marketingexperte und Internet Forscher – ist Inhaber der Universitätsprofessur Marketing mit Schwerpunkt Electronic Business an der Universität der Künste, Berlin und gründete 1999 und leitet seitdem als Direktor das größte An-Institut der Universität der Künste Berlin, das Institute of Electronic Business e.V. (IEB) und hat außerdem die Verantwortung für das Berlin Career College im Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW), das die Weiterbildungsangebote der Universität der Künste Berlin bündelt. In diesen Funktionen verantwortet Prof. Schildhauer den Master ‘Master Leadership in Digitaler Kommunikation’. Herr Prof. Schildhauer ist Mitglied des Erweiterten Präsidiums der Universität der Künste. Außerdem lehrt Prof. Schildhauer noch als Dozent in den Masterstudiengängen ‘Business Innovation’ und ‘Business Engineering’ an der Universität St. Gallen. Als geschäftsführender Direktor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft gGmbH forscht Prof. Schildhauer transdisziplinär insbesondere über das Themenfeld ‘Internet enabled innovation’.

Bis zu seiner Berufung auf eine Professur war Prof. Schildhauer lange Jahre in der Industrie in leitenden Funktionen tätig, zuletzt als Geschäftsführer bei Lufthansa Systems. Prof. Schildhauer hat inzwischen mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Erforschung und Entwicklung von internetbasierten Geschäftsmodellen und hat hunderte von anwendungsorientierten Forschungsprojekten initiiert und geführt. Eine Vielzahl von Veröffentlichungen in diesem Bereich der Kreativwirtschaft dokumentiert die intensive Auseinandersetzung mit den Veränderungen der zwischenmenschlichen und der Unternehmenskommunikation durch die digitalen Medien. Als Veröffentlichung hat Prof. Schildhauer u.a. das vielbeachtete ‘Social Media Handbuch’ herausgegeben, welches Anfang 2012 in seiner 2. aktualisierten und erweiterten Auflage erschienen ist. Prof. Schildhauer ist Mitglied in Aufsichtsräten verschiedener Unternehmen aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und der Medienwirtschaft. Außerdem ist er Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Mitglied der Jury des Innovationspreises Berlin-Brandenburg sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats ‘Industrie 4.0′ im Fachbereich Informatik der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften u.a.. Als Coach und Business Angel fördert Prof. Schildhauer ausgewählte Start-ups.

Vorträge / Veröffentlichungen

Eine Auswahl verschiedener Vorträge und Veröffentlichungen von Prof. Dr. Dr. Schildhauer finden Sie auf den Seiten des IEB im Bereich Vorträge und Veröffentlichungen.

Journal Publikationen und Conference Proceedings:

Richter, N. & Schildhauer, T. (2016). Innovation, Gründungskultur und Start-ups made in Germany. APuZ. Publication details

Richter, N., Schildhauer, T., Neumann, K., Volquartz, L. (2016). Fostering and hindering factors — success of early stage internet-enabled startups. HIIG Discussion Paper Series, 2016(04). Publication details

Fischer, F. & Schildhauer, T. (2013). Vernetzter Urbanismus. Von der Netz- zur Stadtentwicklungspolitik. polis. Magazin für Urban Development. Publication details

Arbeitspapiere:

Richter, N. & Schildhauer, T. (2016). Innovation, Gründungskultur und Start-ups made in Germany. APuZ. Publication details

Richter, N., Schildhauer, T., Neumann, K., Volquartz, L. (2016). Fostering and hindering factors — success of early stage internet-enabled startups. HIIG Discussion Paper Series, 2016(04). Publication details

Fischer, F. & Schildhauer, T. (2013). Vernetzter Urbanismus. Von der Netz- zur Stadtentwicklungspolitik. polis. Magazin für Urban Development. Publication details

Dopfer M., Grafenstein, M. v., Richter, N., Schildhauer, T., Tech, R. P. G., Trifonov, S., Wrobel, M. (2015). Fördernde Und Hindernde Faktoren Für Internet-Enabled Startups. (Supporting and Hindering Factors for Internet-Enabled Startups.). HIIG Discussion Paper Series. Publication details

Hansch, A., Hillers, L., McConachie, K., Newman, C., Schildhauer, T., & Schmidt, P. (2015). Video and Online Learning: Critical Reflections and Findings from the Field. HIIG Discussion Paper Series, 2015(02). Publication details

Al-Ani, A., Stumpp, S., & Schildhauer, T. (2014). Crowd-Studie 2014 – Die Crowd als Partner der deutschen Wirtschaft. HIIG Discussion Paper Series, 2014(02). Publication details

Gassmann, O., Widenmayer, B., Friesike, S., & Schildhauer, T. (2012). Opening Up Science: Towards an Agenda of Open Science in Industry and Academia. HIIG Discussion Paper Series, 2012(4). Publication details

Krcmar, H., Friesike, S., Bohm, M., & Schildhauer, T. (2012). Innovation, Society and Business: Internet-Based Business Models and Their Implications. HIIG Discussion Paper Series, 2012(7). Publication details

Buchbeiträge und Kapitel:

Richter, N. & Schildhauer, T. (2016). Innovation, Gründungskultur und Start-ups made in Germany. APuZ. Publication details

Richter, N., Schildhauer, T., Neumann, K., Volquartz, L. (2016). Fostering and hindering factors — success of early stage internet-enabled startups. HIIG Discussion Paper Series, 2016(04). Publication details

Fischer, F. & Schildhauer, T. (2013). Vernetzter Urbanismus. Von der Netz- zur Stadtentwicklungspolitik. polis. Magazin für Urban Development. Publication details

Dopfer M., Grafenstein, M. v., Richter, N., Schildhauer, T., Tech, R. P. G., Trifonov, S., Wrobel, M. (2015). Fördernde Und Hindernde Faktoren Für Internet-Enabled Startups. (Supporting and Hindering Factors for Internet-Enabled Startups.). HIIG Discussion Paper Series. Publication details

Hansch, A., Hillers, L., McConachie, K., Newman, C., Schildhauer, T., & Schmidt, P. (2015). Video and Online Learning: Critical Reflections and Findings from the Field. HIIG Discussion Paper Series, 2015(02). Publication details

Al-Ani, A., Stumpp, S., & Schildhauer, T. (2014). Crowd-Studie 2014 – Die Crowd als Partner der deutschen Wirtschaft. HIIG Discussion Paper Series, 2014(02). Publication details

Gassmann, O., Widenmayer, B., Friesike, S., & Schildhauer, T. (2012). Opening Up Science: Towards an Agenda of Open Science in Industry and Academia. HIIG Discussion Paper Series, 2012(4). Publication details

Krcmar, H., Friesike, S., Bohm, M., & Schildhauer, T. (2012). Innovation, Society and Business: Internet-Based Business Models and Their Implications. HIIG Discussion Paper Series, 2012(7). Publication details

Friesike, S., Schildhauer, T. (2014). Open Science: Many Good Resolutions, Very Few Incentives, Yet. In Welpe, I.M., Wollersheim, J., Ringelhan, S., Osterloh, M. (Eds.), Incentives and Performance – Governance of Research Organizations (pp. 277-290). Munich, Germany: Springer. Publication details

Schildhauer, T., Voss, H. (2014). Open Innovation and Crowdsourcing in the Sciences. In Bartling, S., Friesike, S., Opening Science – The Evolving Guide on How the Internet is Changing Research, Collaboration and Scholarly Publishing (pp. 255-269). Berlin, Germany: Springer Open. Publication details

Schildhauer, T. & Voss, H. (2013). Open Innovation and Crowdsourcing in the Sciences. In Bartling, S. & Friesike (Eds.), Opening Science (pp. 255-270). New York, NY: Springer. Publication details

Schildhauer, T. (2012). Kreative Potenziale ausschöpfen durch Crowdsourcing & Co. In Becer, L., Gora, W., & Uhrig, M. (Eds.), Informationsmanagement 2.0. Düsseldorf: Symposion Publishing. Publication details

Schildhauer, T. & Voss, H. (2012). Crowdsourcing. In Braun, G., Leitfaden Digitaler Dialog. Professioneller Kundenkontakt mit Social Media, E-Mail und Mobile. Waghäusel: marketing-BÖRSE. Publication details

Andere Publikationen:

Richter, N. & Schildhauer, T. (2016). Innovation, Gründungskultur und Start-ups made in Germany. APuZ. Publication details

Send, H., Ebert, J., Friesike, S., Gollatz, K., & Schildhauer, T. (2014). Online Mit­machen und Entscheiden – Partizipationsstudie 2014, Berlin: Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Publication details

Schildhauer, T. & Susanne Hamalberg, S. (2012). Soziale Medien, eine Herausforderung für die Hochschule, . Die Kommunikation der Hochschule von morgen, 43-45. Publication details

Schildhauer, T. (2012). Informationstechnologie Crowdsourcing. Lösungssuche im Netz, . . Publication details

Hansch, A., Hillers, L., McConachie, K., Newman, C., Schildhauer, T., & Schmidt, P. (2015). Video and Online Learning: Critical Reflections and Findings from the Field. HIIG Discussion Paper Series, 2015(02). Publication details

Al-Ani, A., Stumpp, S., & Schildhauer, T. (2014). Crowd-Studie 2014 – Die Crowd als Partner der deutschen Wirtschaft. HIIG Discussion Paper Series, 2014(02). Publication details

Gassmann, O., Widenmayer, B., Friesike, S., & Schildhauer, T. (2012). Opening Up Science: Towards an Agenda of Open Science in Industry and Academia. HIIG Discussion Paper Series, 2012(4). Publication details

Krcmar, H., Friesike, S., Bohm, M., & Schildhauer, T. (2012). Innovation, Society and Business: Internet-Based Business Models and Their Implications. HIIG Discussion Paper Series, 2012(7). Publication details

Friesike, S., Schildhauer, T. (2014). Open Science: Many Good Resolutions, Very Few Incentives, Yet. In Welpe, I.M., Wollersheim, J., Ringelhan, S., Osterloh, M. (Eds.), Incentives and Performance – Governance of Research Organizations (pp. 277-290). Munich, Germany: Springer. Publication details

Schildhauer, T., Voss, H. (2014). Open Innovation and Crowdsourcing in the Sciences. In Bartling, S., Friesike, S., Opening Science – The Evolving Guide on How the Internet is Changing Research, Collaboration and Scholarly Publishing (pp. 255-269). Berlin, Germany: Springer Open. Publication details

Schildhauer, T. & Voss, H. (2013). Open Innovation and Crowdsourcing in the Sciences. In Bartling, S. & Friesike (Eds.), Opening Science (pp. 255-270). New York, NY: Springer. Publication details

Schildhauer, T. (2012). Kreative Potenziale ausschöpfen durch Crowdsourcing & Co. In Becer, L., Gora, W., & Uhrig, M. (Eds.), Informationsmanagement 2.0. Düsseldorf: Symposion Publishing. Publication details

Schildhauer, T. & Voss, H. (2012). Crowdsourcing. In Braun, G., Leitfaden Digitaler Dialog. Professioneller Kundenkontakt mit Social Media, E-Mail und Mobile. Waghäusel: marketing-BÖRSE. Publication details

Richter, N. & Schildhauer, T. (2016). Innovation, Gründungskultur und Start-ups made in Germany, . . Publication details

Vorträge:

Internet enabled Innovation – Kollektive Intelligenz als Motor für offene Innovationsprozesse
Digital Science Match (Session: Session 4 - Big Data). Tagesspiegel/ Die Zeit. Kosmos Berlin, Berlin, Germany: 06.10.2015

Thomas Schildhauer

Start-ups und der Innovationsstandort Deutschland
Berliner Forum Politik - Wirtschaft . Münchener Gespräche. Tagesspiegel, Berlin, Deutschland: 25.06.2015

Thomas Schildhauer

Digitisation and Disruptive Innovation
Workshop series of the Centre for Innovative Practice . Edith Cowan University. Edith Cowan University, Perth, Australia: 08.04.2015

Thomas Schildhauer

Die Vernetzung des Wertschöpfungsprozesses mit der Crowd
VDI Fachtagung Industrie 4.0 . VDI. Maritim Hotel, Düsseldorf, Germany: 29.01.2015

Thomas Schildhauer, Ayad Al-Ani, Stefan Stumpp

(Wie) bekomme ich die richtige StartUp Kultur in mein Unternehmen? Mythen und die Realität. Tradition trifft Digital Hipness.
21. Handelsblatt-Tagung "Strategisches IT-Management" . Handelsblatt. Hotel Sofitel Bayerpost, München, Germany: 26.01.2015

Thomas Schildhauer

Industrie 4.0 und relevante Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
Klausurtagung des Wiss. Beirat Industrie 4.0 . tbc, Potsdam, Germany: 14.01.2014

Thomas Schildhauer

Panels:

Zukünftige Herausforderungen für die Unternehmenskommunikation durch die digitale Vernetzung
Forschungsworkshop „Digitale vernetzte Unternehmenskommunikation - wie Unternehmen zukünftig kommunizieren". Akademische Gesellschaft für Unternehmensführung & Kommunikation. Bitkom Servicegesellschaft mbH, Berlin, Germany: 23.06.2016

Thomas Schildhauer

Welche Chancen bietet Digitalisierung im Kontext des demographischen Wandels und der dadurch bedingten Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft?
FAZ Konferenz " Das digitale Ich". Frankfurter Allgemeine Forum/ Bundesdruckerei. Atrium der F.A.Z. Hauptstadtredaktion, Berlin, Germany: 14.10.2015

Thomas Schildhauer

Digitalisierung des Alltags
BMBF Zukunftskongress. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH; Projektträger für das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Wasserturm, Berlin, Germany: 30.06.2015

Thomas Schildhauer

Quantified Self - Fluch und Segen der Selbstvermessung
29. Herrenhäuser Gespräche. VolkswagenStiftung. Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover, Germany: 27.11.2014

Thomas Schildhauer

Universitäten & Forschungseinrichtungen, Bundesämter, Bundesanstalten
Forum für Innovation, Wachstum und Unternehmenssicherung in Deutschland - Spitze bleiben. Leonhard Ventures. Gründer- und Technologiezentrum Adlershof, Berlin, Germany: 09.10.2014

Thomas Schildhauer

Moderation von Workshops und Panels:

Open innovation from an organisational perspective
Open innovation from an organisational perspective. Edith Cowan University. Edith Cowan University, Perth, Germany: 31.03.2016

Thomas Schidlhauer

Lean Project Management in digitalen Startups
Deutschlands Zukunft gestalten durch Projekte. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. BMWi, Berlin, Germany: 22.01.2015

Thomas Schildhauer, Nancy Richter, Tobias Schneider

Zukunft Wirtschaft und Industrie
Die Zukunft der Digitalen Gesellschaft. Gesellschaft für Informatik. Gesellschaft für Informatik, Berlin, Germany: 15.09.2014

Thomas Schildhauer

Funktionen:

Einstein-Zirkel: Berliner Arbeitsgruppe für seelische Gesundheit Neurologisch Erkrankter- Mental Health in Neurology Patients (MeHNePatients).

Thomas Schildhauer

Jury: IT Innovation Award 2016.

Thomas Schildhauer

Technologiebeirat: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH.

Thomas Schildhauer

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.

Thomas Schildhauer

Scientific Advisory Council „Industrie 4.0” (department computer sciences).

Thomas Schildhauer

Member of the Jury, eIDEE – Wettbewerb für den digitalen Handschlag.

Thomas Schildhauer