Benedikt Fecher, Dr.

Seit 2017 leitet Benedikt Fecher leitet das Forschungsprogramm “Lernen, Wissen, Innovation” am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Das Programm behandelt Themen im Schnittfeld von Wissenschaft und Digitalisierung sowie Bildung und Digitalisierung. Benedikt ist zudem Mitherausgeber des Blogjournals Elephant in the lab, das sich kritisch mit dem Wissenschaftssystem auseinandersetzt und Teil des Editorial Boards des Open-Access-Journals “Publications”. In seiner Forschung beschäftigt sich Benedikt mit Fragen der Governance von Wissenschaft und Innovation, insbesondere mit den Themen Impact und Third Mission, Open Science / Open Access und Forschungsinfrastrukturen.

Im Jahr 2017 wurde Benedikt an der UdK Berlin promoviert. In seiner Promotion behandelte er die Prämissen der offenen Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten in der akademischen Forschung. Während der Promotion war er als Mitarbeiter der Forschungsinfrastruktur am DIW Berlin am Aufbau eines Forschungsdatenrepositoriums beteiligt. Außerdem war er von 2012 bis 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lead-Projekt „Open Science“ am HIIG assoziiert, das 2016 den von der Deutschen Bank und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgeschriebenen Preis „herausragender Ort im Land der Ideen“ erhalten hat. Im Jahr 2016 war Benedikt zudem wissenschaftlicher Referent für die Themen Open Access, Forschungsdaten und Bibliotheken bei der Leibniz-Gemeinschaft und DARIAH-DE-Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte.

Benedikt Fecher

Position

Forschungsprogrammleiter: Lernen, Wissen, Innovation

Relevante Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Relevante Publikationen

Bücher

Fecher, B. (2018). Eine Reputationsökonomie. Der Wert der Daten in der akademischen Forschung. Wiesbaden, Hessen: Springer VS. Weitere Informationen

Zeitschriftenartikel und Konferenzbeiträge

Mueller-Langer,F., Fecher, B., Harhoff, D., Wagner, G.G. (2018). Replication studies in economics—How many and which papers are chosen for replication, and why? Elsevier. Weitere Informationen

Fecher, B., & Sokolovska, N. (2018). Medien, Politik, Wirtschaft – wer profitiert von eurer Forschung? wissenschaftskommunikation.de. Weitere Informationen

Friesike, S., Fecher, B., & Wagner, G.G. (2018). Teach young scientists the importance of societal impact for research. nature international journal of science. Weitere Informationen

Fecher, B., Friesike, S., Hebing, M., & Linek, S. (2017). A reputation economy: how individual reward considerations trump systemic arguments for open access to data. Palgrave Communications, 3. Weitere Informationen

Linek, S. B., Fecher, B., Friesike, S., & Hebing, M. (2017). Data sharing as social dilemma: Influence of the researcher’s personality. PLoS ONE, 12(8). Weitere Informationen

Fecher, B., Fräßdorf, M., Hebing, M., & Wagner, G. G. (2017). Replikationen, Reputation und gute wissenschaftliche Praxis. Information - Wissenschaft & Praxis, 68(3). Weitere Informationen

Fecher, B. (2016). „Mehr Licht“ Offenheit muss sich lohnen. Laborjournal Online. Weitere Informationen

Scheliga, K., Friesike, S., Puschmann, C., & Fecher, B. (2016). Setting up crowd science projects. Public Understanding of Science, 1-20. Weitere Informationen

Fecher, B. & Wagner, G. (2016). Open Access, Innovation, and Research Infrastructure. Publications, 4(2). Weitere Informationen

Fecher, B. & Wagner, G. (2016). A research symbiont. Science, 351(6280), 1405-1406. Weitere Informationen

Fecher, B., Friesike, S., & Hebing, M. (2015). What Drives Academic Data Sharing? PLOS ONE, 10(2). Weitere Informationen

Fecher, B. & Puschmann, C. (2015). Über die Grenzen der Offenheit in der Wissenschaft – Anspruch und Wirklichkeit bei der Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten. Information - Wissenschaft & Praxis, 66(2-3), 146–150. Weitere Informationen

Fecher, B. & Friesike, S. (2014). Sharing Data in Academia. International Conference on Infrastructures and Cooperation in e-Science and e-Humanities. Weitere Informationen

Fecher, B. & Friesike, S. (2013). Open Science: One Term, Five Schools of Thought. RatSWD Working Paper Series. Weitere Informationen

Herausgeberschaften

Fecher, B., Schulz, W., Preiß, K., & Schildhauer, T. (2016). Schlüsselressource Wissen: Lernen in einer digitalisierten Welt. Berlin: Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft im Auftrag des Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) und der Internet Economy Foundation (IE.F). Weitere Informationen

Buchbeiträge und Kapitel

Friesike, S. & Fecher, B. (2016). Crowd Science: Forschung im digitalen Zeitalter. In Gassmann, O. & Sutter, P. (Eds.), Digitale Transformation im Unternehmen gestalten: Geschäftsmodelle Erfolgsfaktoren Fallstudien Handlungsanweisungen (pp. 135-146). München: Carl Hanser Verlag. Weitere Informationen

Friesike, S. & Fecher, B. (2016). Collaboration, participation and transparency: the promise of digitizing academic research. In Olleros, F. X. & Zhegu, M. (Eds.), Research Handbook on Digital Transformations (pp. 121-134). Cheltenham (UK) / Northampton (US): Edward Elgar Publishing Limited. Weitere Informationen

Fecher, B., Stumpp, S. (2014). Themenrecherche, Aufbereitung und Vermarktung – Wie kann Open Journalism funktionieren? In Taube, M., Woznicki, K., Komplizen - Wie können Hacker und Journalisten, Piraten und Kapitalisten, Amateure und Profis zusammenarbeiten?. Germany: iRights Media. Weitere Informationen

Fecher, B. & Friesike, S. (2013). Open Science: One Term, Five Schools of Thought. In Bartling, S. & Friesike (Eds.), Opening Science (pp. 17-47). New York, NY: Springer. Weitere Informationen

Arbeitspapiere

Fecher, B., Leimüller G., & Blümel, C. (2018). Das Potenzial strategischer Öffnung. Zukunft des deutschen Wissenschafts- und Innovationssystems. Stifterverband. Weitere Informationen

Kobsda, C., Schmidt, M., & Fecher, B. (2017). Authorship revised. Making a compromise between 2.1 and 1.268. Elephant in the lab. Weitere Informationen

Schmidt, M., Fecher, B., & Kobsda, C. (2017). Factory science: How many authors does it really need to write a paper? Elephant in the lab. Weitere Informationen

Wagner, G. G., Mueller-Langer, F., Harhoff, D., & Fecher B. (2017). The Economics of Replication. Max Planck Institute for Innovation & Competition Research Paper No. 17-03. Weitere Informationen

Fecher, B., Fräßdorf, M., & Wagner, G. (2016). Perceptions and Practices of Replication by Social and Behavioral Scientists: Making Replications a Mandatory Element of Curricula Would Be Useful. DIW Berlin Diskussionspapier, 1572. Weitere Informationen

Fecher, B. & Wagner, G. (2016). Flipping Journals to Open: Rethinking Publishing Infrastructure. DIW Berlin Diskussionspapier, 1533. Weitere Informationen

Fecher, B. & Wagner, G. (2015). Flipping journals to open: Rethinking publishing infrastructure. The RatSWD Working Paper Series. Weitere Informationen

Fecher, B., Friesike, S., Hebing, M., Linek, S., & Sauermann, A. (2015). A Reputation Economy: Results from an Empirical Survey on Academic Data Sharing. DIW Berlin Discussion Paper, No. 1454. Weitere Informationen

Fecher, B., Friesike, S., & Hebing, M. (2014). What drives academic data sharing? Working Paper Series des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten, No. 236. Weitere Informationen

Fecher, B., Friesike S. & Hebing, M. (2014). What drives academic data sharing? SOEPpapers, 655. Weitere Informationen

Andere Publikationen

Fecher, B., Friesike, S., Peters, I., & Wagner, G. (2017). Rather than simply moving from “paying to read” to “paying to publish”, it’s time for a European Open Access Platform. LSE Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. & Bartling, S. (2016). Could Blockchain provide the technical fix to solve science’s reproducibility crisis? LSE Impact of Social Sciences blog. Weitere Informationen

Fecher, B. & Bartling, S. (2016). Wie Blockchain die Wissenschaft verbessern könnte. iRights Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. & Kaiser, J. (2015). Collapsing Ivory Towers? A hyperlink analysis of the German academic blogosphere. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B., Frisike S., Hebing, M., Linek S., & Sauermann A. (2015). Academia is a reputation economy — data-sharing policies should take incentives into account. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B., Frisike S., Hebing, M., & Linek S. (2015). Reputation instead of obligation: forging new policies to motivate academic data sharing. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. & Wagner, G. (2015). Flipping journals to open: Rethinking publishing infrastructure in light of Lingua/Glossa case. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. (2014). The great potential of citizen science: restoring the role of tacit knowledge and amateur discovery. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. (2014). Academic publishing can free itself from its outdated path dependence by looking to alternative review mechanisms. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. & Friesike, S. (2013). Open Science: digging deeper into the assumptions that underpin openness and Web 2.0. The Impact Blog. Weitere Informationen

Fecher, B. (2013). Themenrecherche, Aufbereitung und Vermarktung: Wie kann Open Journalism funktionieren? Berliner Gazette - Kultur, Politik und Digitales. Weitere Informationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten

Vorträge

Open Access und die Governance von Forschungsinfrastruktur
Open Access Week 2018. Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG). Bauhaus-Universität, Weimar, Germany: 24.10.2018 Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Open access is gaining ground – it's time to talk about the infrastructure
FORCE2018. McGill University, Montréal, Canada: 12.10.2018 Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Offene Wissenschaft in der Soziologie: Was können wir? Wohin wollen wir?
DGS Kongress 2018. Deutsche Gesellschaft für Soziologie. Universität Göttingen, Göttingen, Germany: 27.09.2018 Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Open Access: Eine Frage der Infrastruktur
16. KOBV-Forum 2018: Von Openness, Schranken und Veränderungen. KOBV-Zentrale. Takustraße 7, Berlin, Germany: 27.06.2018

Dr. Benedikt Fecher

Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaften, Berlin, Germany: 24.06.2018

Dr. Benedikt Fecher

Mapping the way to a public open access infrastructure
FORCE11 – The Future of Research Communication and e-Scholarship. Force11, Berlin, Germany: 26.10.2017

Benedikt Fecher, Tony Ross-Hellauer

Open Science in Practice
Open Science Evening Talks. Rolex Learning Center, Lausanne, Switzerland: 25.09.2017

Benedikt Fecher

The path-dependence of academic value creation: Impact, infrastructure, and innovation in academic publishing
Open Science Fair. Greek National Library, Athens, Greece: 06.09.2017

Benedikt Fecher

Altmetrics: Trends in Research and ways to meet them
International Open Science Conference 2017. Leibniz Research Alliance Science 2.0. NH Collection, Berlin, Germany: 21.03.2017

Benedikt Fecher

Publishing and the Limits of Openness
Philosophy and History of Open Science #PHOS16 (Session: Session 5: Academic communities). HELDIG: Hel­sinki Centre for Di­gital Hu­man­it­ies. University of Helsinki, Helsinki, Finnland: 01.12.2016

Benedikt Fecher

Data Management in den Wirtschaftswissenschaften
VfS-Jahrestagung 2016: "Demographischer Wandel". Verein für Socialpolitik. Universität Augsburg, Augsburg, Germany: 04.09.2016

Benedikt Fecher

Eine Geschichte des wissenschaftlichen Publizierens
Lange Nacht der Wissenschaften (Session: Wissenschaft im Kurzformat). Alexander von Humboldt Institute for Internet and Society. HIIG, Berlin, Germany: 11.06.2016

Benedikt Fecher

Perspectives on Academic Data Sharing
ICONECSS (Session: Science 2.0 and Open Science Practices). ZBW – Leibniz Information Centre for Economics. Schleswig-Holstein Representative Office to the Federal Government, Berlin, Germany: 20.04.2016

Benedikt Fecher

Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften: Potentiale der Sekundärnutzung in den Geistes- und Kulturwissenschaften
FORGE Konferenz 2015. Universität Hamburg. Universität Hamburg, Hamburg, Germany: 17.09.2015

Benedikt Fecher

Chancen und Grenzen des Offenen Zugangs zu Forschungsdaten
VfS-Jahrestagung 2015 (Session: Ökonomische Entwicklung - Theorie und Politik). Verein für Sozialpolitik. University of Muenster, Muenster, Germany: 06.09.2015

Benedikt Fecher

Die digitale Gesellschaft
Mediale Welten: Wissen, Information und Kommunikation im digitalen Umbruch (Session: Mediale Welten: Wissen, Information und Kommunikation im digitalen Umbruch). Akademienunion. Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin, Germany: 01.09.2015

Benedikt Fecher

Data Availability and Reuse – Results of An Empirical Study Among German Researchers
The 6th Conference of the European Survey Research Association (ESRA). The organizing committee - Bart Meuleman, Annelies Blom, Eldad Davidov, Gudbjorg Andrea Jonsdottir, Nick Allum, Patrick Sturgis. University of Iceland, Reykjavik, Iceland: 13.07.2015

Benedikt Fecher, Marcel Hebing, Sascha Frisike

Empirical Results on Academic Data Sharing
International Conference on Science 2.0. Leibniz Forschungsverbund Science 2.0, Hamburg, Germany: 26.03.2015

Benedikt Fecher

Pfadabhängigkeiten des wissenschaftlichen Publizierens
Jahresversammlung des Verbands Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e.V.. vbnw. Stadtbüchereien Hamm - Zentralbibliothek, Hamm Westfalen, Germany: 11.12.2014

Benedikt Fecher

Basics for Conducting a Systematic Literature Review
Basics for Conducting a Systematic Literature Review. German Institute for Economic Research. DIW Berlin, Berlin, Germany: 10.12.2014

Invited researcher

Leibniz Science 2.0. Sharing Research Data in Academia. First Survey Results.
Research Data Alliance Europe. RDA Europe. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum, Potsdam, Germany: 21.11.2014

Benedikt Fecher

Umgang mit und Nachnutzung von Forschungsdaten
SowiDataNet. Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, Deutschland: 23.06.2014

Benedikt Fecher

Panels

Inklusive Wissenschaft: zum Für und Wider von Open Science und Citizen Science
Universitätsdiskurs Austria 2018: Wissenschaft | Kunst | Gesellschaft im Gespräch. Österreichische Universitätenkonferenz (uniko). TU Wien, Vienna, Austria: 11.09.2018 Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Organisation von Veranstaltungen

Impact School 2018: Science Transfer in the 21st Century
From 17.09.2018 to 19.09.2018. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Deutschland (International) Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Finding the essence. Businesses facilitating knowledge transfer
From 17.09.2018 to 17.09.2018. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Deutschland (International) Weitere Informationen

Benedikt Fecher

The future of Open Access in Germany
From 13.08.2018 to 13.08.2018. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Deutschland (International) Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Meetup: Understanding the impact of science
From 11.06.2018 to 11.06.2018. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Deutschland (International) Weitere Informationen

Benedikt Fecher

Teilnahme als ExpertIn

Innovative research infrastructures
Open research: rethinking scientific collaboration Vortrag zu innovativen Forschungsinfrastrukturen bei der Konferenz "Open Research: rethinking scientific collaboration" Perimeter Institute for Theoretical Physics. Perimeter Institute for Theoretical Physics, Waterloo, Canada: 28.03.2018

Dr. Benedikt Fecher

Medienauftritte

Experte spricht zu Open Access (24.10.2018). Thüringer Allgemeine
Weitere Informationen

Wie Forscher die Zahl ihrer Publikationen künstlich nach oben treiben (10.07.2017). Berliner Zeitung
Weitere Informationen

Eine Elefantenherde im Labor (21.07.2017). TAZ
Weitere Informationen

Spitzenmediziner schaffen ein Paper pro Woche !? (21.07.2017). Laborjournal Blog
Weitere Informationen

Der Elefant im Labor (29.07.2017). Radioeins
Weitere Informationen

"Elephant in the lab" - Bewertungssysteme für wissenschaftliche Publikationen (09.11.2017). Deutschlandfunk Kultur
Weitere Informationen

Warum Elsevier das "Forscher-Facebook'" Researchgate verklagt (02.11.2017). Deutschlandfunk
Weitere Informationen

Wissenschaftsgespräche: Wie digital sind wir? (09.11.2016). Techtag
Weitere Informationen

Open Access oder: die Zurückeroberung der Autonomie (03.11.2016). Merton
Weitere Informationen

Wie Blockchain die Wissenschaft verbessern könnte (06.09.2016). iRights
Weitere Informationen

«Data-Sharing» in der Wissenschaft «Wissenschaft ist eine Reputationsökonomie» (22.07.2015). Neue Zürcher Zeitung (NZZ)
Weitere Informationen

«Data-Sharing» in der Wissenschaft Die Daten der anderen (22.07.2015). Neue Zürcher Zeitung
Weitere Informationen