Datum/Zeit 30.09.2015 | 19:00 - 20:30

Location Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin, Auditorium, Geschwister-Scholl-Str. 3, 10117 Berlin

Kategorie

ff0daf1f-426a-4be7-93b6-92f46fbd3fc1


Digitale Gedenkstätten und virtuelle Realitäten aus einem Jahrhundert. Erleben wir Geschichte neu dank digitaler Tools?

Der Digitale Salon reist dieses Mal in die Vergangenheit – auf digitalem Weg. Welche Möglichkeiten und Herausforderungen sich hinter dem Begriff Virtual Past verstecken, diskutieren wir mit vier GesprächspartnerInnen, die sich mit der Digitalisierung von Geschichte beschäftigen.

Technik und digitale Vernetzung bieten neue Möglichkeiten für Forschung, Museen und das Erzählen von Lebensgeschichten. Inwiefern erleben wir Geschichte neu dank digitaler Tools? Was geht dabei vielleicht verloren? Welche Aspekte der Erinnerung werden anders dargestellt und aufgearbeitet? Wie können Geschichtsinteressierte sie nutzen?

Die Herausforderungen und die Vorteile einer Erzählung am Ort des Geschehens und ob Augmented Reality Sachverhalte vereinfachen kann, wollen wir mit Ihnen hinterfragen.

Virtual Past. 30.09.2015 | 19.00 Uhr Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum | Auditorium | Geschwister-Scholl-Straße 3 | Berlin

Katja Weber von DRadio Wissen diskutiert am 30. September mit:

Eine Einführung in das Thema gibt Nancy Richter, Forscherin und Projektleiterin im Bereich Innovation und Entrepreneurship am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

Der Digitale Salon öffnet ab 18:30 Uhr seine Türen. Ab 19:00 Uhr wird die Sendung live auf hiig.de übertragen. Dann heißt es mitmachen – vor Ort und per Twitter via #DigSal.

Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt. Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons und mehr Informationen finden Sie unter www.hiig.de/DigSal.

footer