Date/Time 22.02.2017 | 19:00 - 20:30

Location Humboldt Institute for Internet and Society, Französische Straße 9, 10117 Berlin

Category

Once a month we publicly discuss the impact of digitalisation on the society. Therefore we invite special guests, engage in a dialogue with the audience and the Twitter-community and finally broadcast it in cooperation with the German broadcasting agency DRadio Wissen. The subject of the second #DigSal in 2017 will be «Make facts relevant again». We’ll discuss whether emotions have replaced reason and how enlightened citizens can oppose populism. How can we save democracy in times of newsbots, negative fears and filter bubbles? Below you will find more detailed information on Digitaler Salon in German.

Make Fakten relevant again. Mit Angst und Furcht gewinnen PopulistInnen die Masse für sich. Um Hass zu verbreiten, bietet das Internet die perfekte Infrastruktur. Müssen wir uns der Übermacht von Newsbots und Fake News im postfaktischen Zeitalter geschlagen geben? Anstelle einer inhaltlichen Auseinandersetzung sind Debatten emotionsgeladen und werden schnell persönlich. Bedeuten „alternative Fakten“ und negative Emotionen statt Vernunft eine Gefahr für unsere Gesellschaft? Inwiefern müssen wir Demokratie neu denken? Und wie können aufgeklärte NetzbürgerInnen dem Populismus am besten entgegentreten?

Digitaler Salon – Make Fakten relevant again
22.02.2017 | 19.00 Uhr | HIIG | Französische Straße 9 | 10117 Berlin

Katja Weber von DRadio Wissen diskutierte mit:

Die Einführung gab Christian Katzenbach, Leiter des Forschungsbereichs Internet Policy und Governance am HIIG.

Der Digitale Salon öffnet ab 18:30 Uhr seine Türen. Ab 19:00 Uhr wird die Sendung live auf hiig.de übertragen. Dann heißt es mitmachen – vor Ort und per Twitter via #DigSal. Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt. Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons und mehr Informationen finden Sie hier.